Audi

Audi A3 e-tron concept – Plugin-Hybrid für die elektrische Zukunft

Audi A3 e-tron concept - Plugin-Hybrid für die elektrische Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Audi A3 e-tron concept - Plugin-Hybrid für die elektrische Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Audi A3 e-tron concept - Plugin-Hybrid für die elektrische Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Audi A3 e-tron concept - Plugin-Hybrid für die elektrische Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Audi A3 e-tron concept - Plugin-Hybrid für die elektrische Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Audi A3 e-tron concept - Plugin-Hybrid für die elektrische Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Der viertürige Audi A3 nimmt immer realistische Formen an Bilder

Copyright: auto.de

Plugin-Hybrid für die elektrische Zukunft Bilder

Copyright: auto.de

Der viertürige Audi A3 nimmt immer realistische Formen an. Nachdem bereits in Genf eine Studie das Grunddesign der Limousine zeigte, stellt Audi in Shanghai nun technische Ideen zum Antrieb vor. Der Audi A3 e-tron concept ist ein Plugin-Hybrid, der rein elektrisch bis zu 54 Kilometer weit fahren kann. Im Hybridsystem kombinieren die Ingolstädter einen 155 kW/211 PS starken 1,4-Liter-Turbobenziner mit einem 20 kW/27 PS E-Motor. Daraus resultiert eine Systemleistung von 175 kW/238 PS.

Der Hybrid beschleunigt in 6,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 231 km/h. Der Normverbrauch liegt bei 2,2 Litern. Maßgeblich dafür ist die relativ hohe elektrische Reichweite von 54 Kilometern. Die Lithium-Ionen-Akkus speichern bis zu 12 kW/h, und werden auch [foto id=“355069″ size=“small“ position=“right“]während der Fahrt durch Rekuparation teilgeladen. Den Großteil ihrer Energie nehmen sie aber an der heimischen Steckdose auf. Die Kraftübertragung erfolgt über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Trotz aufwändiger Antriebstechnik bleibt das Gesamtgewicht des 4,44 Meter langen A3 e-tron concept bei relativ geringen 1.720 Kilogramm. Der Kofferraum fasst trotz der Hybridbatterien noch reisetaugliche 420 Liter.   Im Interieur zeigt die Studie bereits den nächsten A3. Die viertürige Limousine ist als Viersitzer mit Einzelsitzen hinten ausgelegt. Dank des Radstandes von 2,63 Metern ist der Platz auch im Fond ausreichend. Innovativ gibt sich Audi bei der Bedienung des Bediensystems MMI. Im Drehdrücksteller ist nun ein Touchpad integriert. Seine Funktion ist bereits aus A8 und A7 bekannt, wird hier aber besser ins Design eingebunden.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

mercedes g-klasse

Mercedes-Benz G-Klasse Facelift fotografiert

zoom_photo