Audi

Audi motzt Kunden-Rennwagen auf
Audi motzt Kunden-Rennwagen auf Bilder

Copyright: auto.de

Das 5,2-Liter-Aggregat leistet bis zu 419 kW/570 PS und hält bis zu 20 000 Kilometer. Bilder

Copyright: auto.de

Ab März 2012 ist das Modell Bilder

Copyright: auto.de

Seinem Supersportler R8 LMS, mit dem private Rennfahrer bisher zwölf nationale und internationale Titel gewannen, hat Audi noch mehr Power und Sicherheit verabreicht. Ab März 2012 ist das Modell “ultra” für schlappe 329 900 Euro plus Mehrwertsteuer zu haben.

Künftig gibt es die Türen aus carbonfaserverstärktem Kunststoff, die im Vergleich zum Vorgängermodell leichter sind und in Kombination mit dem neuen Fahrersitz eine höhere passive Sicherheit bieten. Der V10-Mittelmotor hat bei niedrigeren Drehzahlen jetzt noch mehr Drehmoment zur Verfügung. Das 5,2-Liter-Aggregat leistet bis zu 419 kW/570 PS und hält bis zu 20 000 Kilometer.

Der Motor- und Getriebeölkühler und die Luftzufuhr zum Wasserkühler in der Fahrzeugfront wurden vergrößert. An der Vorderachse gibt es ab kommenden Frühjahr zwölf statt elf Zoll breite Felgen. [foto id=”389845″ size=”small” position=”left”]Die verbesserte Bremsenkühlung an der Vorderachse erhöht das Leistungspotenzial der Bremsanlage. Der neue Heckflügel ist breiter und besitzt größere Endplatten. Die dadurch verbesserte Aerodynamik erhöht die Antriebskraft der Hinterachse.

Werner Frowein, Geschäftsführer des 100-prozentigen Audi-Tochterunternehmens quattro, begründet die Verbesserungen mit: “Wir wollen, dass unsere Kunden künftig noch mehr Rennen gewinnen.”

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

zoom_photo