Audi RS Q8 Erlkönig

Audi RS Q8 Erlkönig bei alpiner Testfahrt
Audi RS Q8 Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Während einer Testfahrt in den Alpen wurde heute die Sportversion von Audis neusten SUV-Flagschiff Q8 gesichtet. Der erst kürzlich vorgestellte Q8 wird offensichtlich sportlicher gemacht, nennt sich RS Q8 und rangiert auf Höhe eines Lamborghini Urus.

Für den Werdegang des RS Q8 hat sich Audi Zeit gelassen

Der neue Q8 ist Audis erstes SUV mit einer klaren coupéhaften Linienführung, die ein hohes Maß an Sportlichkeit demonstriert. Beim RS Q8 soll diese Sportlichkeit nochmals gesteigert werden. Die Ingenieure bei Audi haben zunächst erst mal die Premiere des Q8 abgewartet um anschließend mit den Tests für den RS Q8 zu beginnen, dessen Äußere Form der Serienreife schon ziemlich nahe zu sein scheint, sonst wären vermutlich mehr Komponenten mit Tarnfolie beklebt worden, als die untere Frontpartie, die Türleisten und die Stoßstangen am Heck. Audi bleibt seiner aktuellen Formensprache beim RS Q8 treu.

An der Front bedeckt die Tarnfolie lediglich den Kühlergrill, dessen 3D-mäßige Anordnung erahnen lässt, wie das Gitter des Kühlers aussehen könnte. Die Stoßstangen-Partie sind voluminöser geworden mit ihren zusätzlichen Lufteinlässen um dem Premium-SUV mehr Aggressivität zu verleihen.

auto.de

Copyright: Automedia

650 PS sorgen für reichlich Power

Obwohl die Türen teilweise unkenntlich gemacht worden sind, bleiben sie zum Rest der Seitenschweller mit dem Standrad Q8 identisch. Die Seitenschweller wiederum lassen sich absenken, was zusammen mit der adaptiven pneumatischen Federung das Fahrverhalten bei hoher Geschwindigkeit stabileren soll. Zusätzlich sind die Radhäuser vergrößert um Platz für größere Reifen und Bremsanlagen bieten zu können. Der Spoiler am Heck wirkt etwas zurückgenommen, wird aber dennoch für genügend Bodenhaftung sorgen. Die auffällige Auspuffanlage macht den 4.0-Liter V8 mit 650 PS zur Genüge hörbar. Die Quattro-Allradantrieb und das S-Tronic-Getriebe wird im RS Q8 Standard sein.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

BMW 128ti

BMW 128ti: Finale Erprobung in der Eifel

Audi Q4 e-Tron

Audi Q4 e-Tron Erlkönig

zoom_photo