Technik bringt Vorsprung

Audi SQ7 TDI: Power-Diesel mit Rekordleistung
Neuer Dampfhammer aus Ingolstadt: Audi präsentiert mit dem SQ7 das stärkste Diesel-SUV auf dem Markt. Bilder

Copyright: Michael Kirchberger/mid

Die Lust auf Leistung nimmt kein Ende. Audi feiert die Premiere des neuen SQ7, dem sportlichsten und stärksten Modell der SUV-Baureihe nicht auf dem Automobilsalon in Genf, sondern im Rahmen der Jahrespressekonferenz des Unternehmens in Ingolstadt. Gleich drei Lader verhelfen dem neu entwickelten Vierliter-V8-Diesel zu Spitzenleistungen. Im SQ7 debütieren außerdem ein 48-Volt-Bordnetz und eine aktive Wankstabilisierung. Das stärkste Diesel-SUV auf dem Markt sei der SQ7, sagt Audi. Der V8 mit exakt 3.956 Kubikzentimeter Hubraum bringt es auf 320 kW/435 PS und eine Drehmomentspitze von 900 Newtonmeter. Die liegt schon bei extrem niedriger Drehzahl an, 1.000 Umdrehungen in der Minute reichen aus, um das Maximum bereit zustellen. Bis 3.250/min bleibt das Moment auf gleicher Höhe. Die günstige Leistungs-Charakteristik beeinflusst Audi mit einem Kunstgriff. Neben dem Turbolader-Duo, das mit unterschiedlichen Turbinen-Querschnitten drehzahlabhängig einzeln oder gemeinsam vom Abgas angeströmt wird, sorgt ein elektrisch angetriebener Verdichter bei niedrigen Touren für den strammen Antritt. Das verleiht dem SQ7 ein Beschleunigungsvermögen von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.Als Normverbrauch gibt der Hersteller 7,4 Liter Diesel für 100 Kilometer an, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 194 g/km. Seine Energie bezieht der Elektromotor des bis auf 70.000/min hochdrehenden Verdichters ebenso wie die elektromechanisch arbeitende Wankstabilisierung aus dem 48-Volt-"Teilbordnetz". Dieses wird von einer 470 Wattstunden leistenden Lithium-Ionen-Batterie gespeist, die unter dem Kofferraumboden im Heck untergebracht ist. Das übliche 12-Volt-Bordnetz, das im SQ7 die übrigen Verbraucher versorgt, könnte den hohen Strombedarf der beiden neuen Systemkomponenten nicht abdecken. Schon der Verdichter hat eine Spitzenleistung von 7 kW. Der SQ7 ist mit dem Allradantrieb Quattro und einem achtstufigen Automatikgetriebe ausgestattet. Zum Standard gehört außerdem das intelligente LED-Licht. Das Sport-SUV von Audi kostet mindestens 89.900 Euro und wird voraussichtlich ab Juni bei den Händlern abholbereit sein.

Zurück zur Übersicht

Der Motor des mehr als fünf Meter langen Audi-Dickschiffs leistet 435 PS und 900 Newtonmeter maximales Drehmoment.

Copyright: Michael Kirchberger/mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo