Audi

Audi steigert Absatz in Griechenland um 26 Prozent

Das teilte das Unternehmen zwei Tage vor dem Beginn der Olympischen Spiele in Athen mit. Hintergrund ist, dass Audi drei der vier deutschen Teilnehmer am olympischen Reitturnier in Form des so genannten Audi Quattro Teams seit 2001 unterstützt. Ludger Beerbaum sowie seine Teamkollegen Christian Ahlmann und Marco Kutscher reiten für die Marke mit den vier Ringen.
Audi A3. Foto: Auto-Reporter/Audi
Erfolgreichstes Modell in Griechenland sei der Audi A3, der gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 78 Prozent auf 1440 Fahrzeuge aufweisen konnte. Auch in der Türkei, Spanien und Portugal laufe der A3 sehr gut. In der Türkei konnten 778 Audi A3 (235) ausgeliefert werden, bei einer Steigerung des Gesamtabsatzes im Markt von 270 Prozent. In Portugal seien es 1147 Audi A3 gewesen, eine Steigerung um 106 Prozent. Auf dem gesamten portugiesischen Markt sei Audi gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13,2 Prozent gewachsen. In Spanien konnten 8257 Audi A3 ausgeliefert werden, ein Plus von ca. 21 Prozent. Der Gesamtabsatz in Spanien sei in der ersten Jahreshälfte um zwölf Prozent angestiegen. (ar/sb)
11. August 2004, Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

Ford Puma ST

Ford Puma ST: Performance-Zuwachs

Hyundai i30 N

Hyundai i30 N bekommt ein Doppelkupplungsgetriebe

zoom_photo