Diesel von Audi

Audi stellt Diesel aus Luft, Wasser und Ökostrom her

Audi stellt Diesel aus Luft, Wasser und Ökostrom her Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Audi

Nach der CO2-neutralen Methanproduktion im niedersächsischen in Werlte hat Audi heute mit Kooperationspartner Sunfire in Dresden eine Anlage zur Herstellung von so genanntem E-Diesel eröffnet. Dabei wird der Kraftstoff synthetisch aus Kohlendioxid, Wasser und Ökostrom hergestellt in Betrieb genommen.

Wirkungsgrad bis 70 Prozent

Das Kohlendioxid wird durch Direct‑Air‑Capturing – einer Technologie des Schweizer Partners Climeworks – aus der Umgebungsluft gewonnen. In einem separaten Prozess spaltet die mit Ökostrom betriebene Elektrolyse Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff. Anschließend reagiert der Wasserstoff mit dem Kohlendioxid in zwei chemischen Prozessen bei 220 Grad Celsius und 25 bar zu einer energiehaltigen Flüssigkeit, die aus Kohlenwasserstoffverbindungen besteht, dem so genannten Blue Crude. Dieser Prozess erreicht einen Wirkungsgrad von bis zu 70 Prozent.
Audi stellt Diesel aus Luft, Wasser und Ökostrom her

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Audi

Pilotanlage in Dresden-Reick

Die Pilotanlage, die auf dem Gelände von Sunfire in Dresden‑Reick steht, kann in der ersten Ausbaustufe pro Tag etwa 160 Liter Blue Crude herstellen. Davon lassen sich wiederum bis zu 80 Prozent in synthetischen Diesel umwandeln. Dieser Kraftstoff – Audi E‑Diesel – ist frei von Schwefel und Aromaten und weist zudem eine hohe Cetanzahl auf, ist also sehr zündwillig. Seine chemische Beschaffenheit ermöglicht eine Mischung mit fossilem Diesel in jedem Verhältnis. Er lässt sich somit als „Drop‑in‑Kraftstoff“ nutzen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo