Audi

Audi unterstützt „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt“
Audi unterstützt Bilder

Copyright: auto.de

Audi unterstützt den Projektwettwerb der Stiftung „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt“. Dabei werden Projekte oder Initiativen, die sich rund um Familien, Kinder und Jugendliche präventiv gegen Gewalt einsetzen, mit dem „Bündnis für Kinder Preis 2010“ ausgezeichnet.

„Nicht wegsehen, sondern aktiv handeln!“

Den hoch dotierten Preis mit dem Motto „Nicht wegsehen, sondern aktiv handeln!“ wird Dr. Werner Widuckel, Mitglied des Vorstands Personal- und Sozialwesen der Audi AG, am 6. Mai 2010 im Hubertussaal des Schlosses Nymphenburg in München überreichen.

Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft

„Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Nur wenn sie gewaltfrei aufwachsen, können sie sich zu selbstbewussten und glücklichen Persönlichkeiten entwickeln.“ Die Stiftung „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt“, die sich für ein gewaltfreies Lebensumfeld in einer kinderfreundlichen Gesellschaft einsetzt, hat sich dieses Motto zur Aufgabe gemacht. Das 2001 gegründete Bündnis, dessen Vorsitz Bundespräsident a.D. Roman Herzog innehat, unterstützt vielfältige und von einem Expertenrat geprüfte Gewaltpräventionsprojekte in Deutschland.

Umgang mit Aggressionen, ohne Gewalt

Die Initiative geht mit ihren Projekten einen ganzheitlichen Weg, der vom Leben in den Familien bis zum Zusammenleben von Kindern reicht. Es geht dabei nicht um Nachsorge, sondern um Vorbeugung und einen positiven Umgang mit Aggressionen, ohne Gewalt gegen andere auszuüben.

„Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt.“

„Das „Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt.“ nimmt damit eine wichtige pädagogische Aufgabe wahr, deren Bedeutung für die gesamte Entwicklung unserer Gesellschaft nicht hoch genug bewertet werden kann“, so Audi-Vorstand Widuckel. „Mit der Unterstützung des Präventionspreises 2010 möchte die Audi AG dieses Engagement würdigen. Denn mit der Lebenswelt unserer Kinder, mit ihren Hoffnungen, Erwartungen und auch Ängsten entscheidet sich unsere Zukunft.“ Audi sei sich dessen bewusst, dass auch Unternehmen einen positiven Beitrag leisten können, um jungen Menschen eine Perspektive jenseits von Gewalt bieten zu können. Deshalb unterstütze Audi die Arbeit des „Bündnisses für Kinder. Gegen Gewalt.“ seit dem Benefizkonzert 2009 aus voller Überzeugung. – Audi bildet 2.200 junge Menschen aus. Im vergangenen Jahr wurde die Zahl der Ausbildungsplätze um weitere 100 erhöht.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TTS

Audi TTS als Competition Plus mit 320 PS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

Audi R8 Spyder V10 Performance

Audi R8 Spyder V10 Performance Quattro: Reiner Spaßmacher

zoom_photo