Ärger mit Knöllchen

Auto-Ärger: Und täglich grüßt das „Knöllchen“
auto.de Bilder

Copyright: CosmosDirekt

Vor allem in Großstädten sind Parkplätze schwer zu finden. Viele Autofahrer stehen aber unter großem Zeitdruck und können nicht lange suchen. Also wird das Fahrzeug oft schnell irgendwo abgestellt, wohl wissend, dass dies nicht erlaubt ist. Das böse Erwachen kommt dann bei der Rückkehr in Form eines Strafzettels.

Viele nehmen Knöllchen bewusst in Kauf

Doch dieses „Knöllchen“ nehmen offenbar viele Autofahrer bewusst in Kauf. So haben laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt 51 Prozent der deutschen Autofahrer schon einmal einen Strafzettel fürs Falschparken bekommen.“Insbesondere Parkplätze im Stadtkern sind oft eine Rarität. Das sollte jedoch kein Grund zum ordnungswidrigen Handeln sein“, sagt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte von CosmosDirekt. Und das kann obendrein richtig teuer werden. „Falschparkern droht ein Bußgeld von bis zu 60 Euro, je nachdem, wo man parkt, wie lange man dort steht und inwiefern man eine Behinderung im Straßenverkehr beispielsweise für Rettungsfahrzeuge darstellt.“

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace erhält ein Facelift

Mehr als die Hälfte der Autofahrer könnten Versicherung wechseln

Mehr als die Hälfte der Autofahrer könnten Versicherung wechseln

Volkswagen TIguan.

Der Volkswagen Tiguan ist jetzt noch attraktiver

zoom_photo