auto.de-Oster-Gewinnspiel: Schrader-Typen-Chronik – Mercedes Heckflosse und Strich Acht

auto.de-Oster-Gewinnspiel: Schrader-Typen-Chronik – Mercedes Heckflosse und Strich Acht Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Oster-Gewinnspiel: Schrader-Typen-Chronik – Mercedes Heckflosse und Strich Acht Bilder

Copyright: auto.de

auto.de-Oster-Gewinnspiel: Schrader-Typen-Chronik – Mercedes Heckflosse und Strich Acht Bilder

Copyright: auto.de

Eine Chronologie von Mercedes-Benz Heckflosse (1959 – 1968), dem Strich Acht (1968 – 1976) und dem Ponton (1953 – 1962) liefern drei Bände der Schrader-Typen-Chronik. In den reich bebilderten Ausgaben leben die 1950er, die 60er und die 70er Jahre wieder auf. Dabei spannen die Autoren einen Bogen über Fahrzeugdesign, Modellvarianten bis hin zum herrschenden Zeitgeist.

Mercedes-Benz Heckflosse von 1959 – 1968

Mercedes nannte sie Peilstege, der Volksmund taufte sie Heckflosse. Und genau so werden sie auch heute noch gehandelt, die Baureihen W 110, W 111 und W 112. Der Autor Alexander Franc Storz lässt die Chronik damit starten, die Zeit des Wirtschaftswunders aufleben zu lassen. So gelingt es ihm, beim Leser eigene Erinnerungen zu wecken und die Fahrzeuge innerhalb der Zeit besser einordnen zu können. Die Chronik beginnt mit der Heckflossen-S-Klasse, geht über Coupé und Cabriolet bis hin zu Bestattungs- und Krankenwagen.

Die Schrader-Typen-Chronik ist erschienen im Motorbuch Verlag Stuttgart und kostet 9,95 Euro.

Sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar!

auto.de verlost gemeinsam mit dem Motorbuch Verlag Stuttgart jeweils dreimal einen Band „Mercedes-Benz Heckflosse von 1959 – 1968“ und „Mercedes-Benz Strich Acht von 1968 – 1976″. Um sich eines der Exemplare zu sichern, müssen Sie sich nur unten über das Gewinnspielformular anmelden. Mit etwas Glück werden Sie dann Ostern fündig …[foto id=“412851″ size=“small“ position=“right“]

Das Team von auto.de wünscht viel Glück!

Mercedes-Benz Strich Acht von 1968 – 1976

Der Strich Acht (W 114, W 115) habe mit seinen absolvierten Dienstjahren bereits den Sprung vom alten Auto zum Oldtimer geschafft, so Cajetan Sacardi. Dennoch mache es die große Zahl hergestellter Fahrzeuge schwierig, den Landarbeiter-Benz im automobilen Olymp entsprechend wahrzunehmen. Aber egal, dem Strich Acht steht das H-Kennzeichen zu, so Sacardi weiter.

Der Autor startet seine Chronologie 1936 mit dem 170 V (W 136), dem meistverkauften Benz vor dem Zweiten Weltkrieg. Es folgen Ponton (W 120, W 121) und Heckflosse (W110). Mit dem ersten Modell des Strich Acht (W 110) war die neue Mittelklasse geboren. Genau an dieser Stelle lässt Sacardi seine Chronik beginnen.

Für 9,95 Euro ist die Schrader-Typen-Chronik Mercedes-Benz /8 – 1968 bis 1976, erschienen im Motorbuch Verlag Stuttgart, lieferbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

notburga voth

April 4, 2012 um 4:13 pm Uhr

das wäre doch mal ein schönes oster geschenk für meinen sohn

Comments are closed.

zoom_photo