Citroen

Auto im Alltag: Citroën C1

Auto im Alltag: Citroën C1 Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: ... und so ist man mit ihm im Alltag in der City unterwegs. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: So sieht der knuffige Winzling von der Seite aus ... Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Modellschriftzug am Heck gleich neben der Rundleuchteneinheit. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Das kleine Gepäckabteil fasst nur 139 bis dann doch noch 712 Liter. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Blick auf die Heckpartie mit der verglasten Klappe. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Markenschriftzug am Heck gleich neben der Rundleuchteinheit. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Der Drehlzahlmesser links oben wirkt buchstäblich aufgesetzt. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Blick ins Cockpit, das sich auf das Wichtigste beschränkt. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Blick auf den Außenspiegel auf der Fahrerseite. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Moderne Leuchteinheit vorn Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Blick unter die Haube auf das gut abgedeckte 1,0-Liter-Aggregat. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Das Markenlogo sitzt vorn gleich unterhalb der Motorhaube. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1: Blick auf die Frontpartie. Bilder

Copyright: auto.de

Citroën C1, hier als einzig verfügbarer 50/68-kW/PS-Benziner. Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem C1 ist Citroën im Umfeld der baugleichen Modelle 107 der Konzernschwester Peugeot und Toyota Aygo unterwegs. Wir haben den in Tschechien gefertigten Kleinwagen jetzt als handgeschalteten Dreitürer und einzig verfügbaren Benziner mit Tendance-Paket gefahren.

Außen & Innen

Der nur 3,4 Meter kurze Franzose sieht knuffig aus, bietet vier Personen Platz. Vorn sitzt man etwas weich. Hinten wird es für Erwachsene eng. Der Kofferraum fasst nur 139 bis 712 Liter, was für den [foto id=“441507″ size=“small“ position=“left“]Normaleinkauf reichen dürfte. Die Lehne der fest montierten Rückbank ist geteilt umklappbar. Verarbeitung und Anmutung machen einen für Winzlinge dieser Art noch standesgemäßen Eindruck. Schade, dass das Lenkrad nur höhenverstellbar ist. Die Bedienung fällt ziemlich leicht, da das Cockpit doch sehr einfach ausgestattet ist.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Dreizylinder handelt es sich um einen raueren 1,0-Liter mit 50/68 kW/PS und gerade einmal 93 Newtonmetern, der bei höherem Tempo doch lautstärker auf sich aufmerksam macht. In der Spitze schafft dieser Citroën 160 Stundenkilometer. Das Fünfgang-Schaltgetriebe kommt leider etwa hakelig rüber. Den in Verbindung damit zumindet im Datenblatt angegebenen Mixverbrauch von knapp unter viereinhalb Litern haben wir bei unserem Test leider nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Wer das 900-Kilo-Leichtgewicht auf Touren bringen will, muss schon etwas häufiger schalten. Dynamik fehlt. Dafür federt der Frontantriebler ausgewogen, zeigt sich sogar erstaunlich komfortabel. Die elektrische Servolenkung wirkt dagegen etwas indirekt, könnte noch bessere Rückmeldung von der Straße geben. Auch scheint es länger zu dauern, bis der Zwerg am Ende sicher [foto id=“441508″ size=“small“ position=“right“]steht. Unter anderem Stabilitätsprogramm, vier Airbags sowie ab Tendance zusätzlich Kindersitz-Halterungen tragen zum Standard-Insassenschutz bei.

Serie & Extras

Drei Ausstattungen gibt es mit Tendance als der mittleren davon. Im Basispaket sind etwa Antriebsschlupfregelung, Heckscheibenwischer inklusive Heizung und Kopfstützen auf allen Plätzen schon enthalten. Ab Stufe zwei kommen zum Beispiel elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung, LED-Tagfahrlicht und CD/MP-Radio hinzu, ab Stufe drei Klimaanlage, Lederlenkrad und -schaltknauf, Nebelscheinwerfer, Freisprecheinrichtung und Anschlussbox für externe Abspielgeräte sowie Leichtmetall- statt der 14-Zoll-Stahlfelgenräder mit 155er Reifen. Zu den aufpreispflichtigen Sonderwünschen gehören 260 Euro teure Kopfairbags oder Leder/Alcantara-Polsterung für 500 Euro.

Preis & Leistung

Die Anschaffungskosten pendeln sich in diesem Fall bei noch vertretbaren knapp unter 10 500 Euro ein. Dafür fährt ein handliches Stadtauto vor. Die Einstiegspreise in dieser Baureihe reichen von rund 9500 bis knapp 13 000 Euro, wobei der Fünftürer jeweils für 440 Euro Aufpreus zu haben ist. Statt mit manuellem ist der C1 auch noch mit automatisiertem Fünfgang-Getriebe zu haben.

Datenblatt: Citroën C1 1.0 Tendance Dreitürer

 
Motor: Dreizylinder-Benziner
Hubraum: 1,0 Liter
Leistung: 50/68 kW/PS
Max. Drehmoment: 93/3600 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 13,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 160 Stundenkilometer
Umwelt: Testverbrauch 6,2 Liter pro 100 Kilometer, 99 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 4,3 Litern Mixverbrauch
Preis: 10 450 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Designstudie Volkswagen Gen Travel

Volkswagen Gen Travel für die Mobilität im nächsten Jahrzehnt

BMW iX1

Fahrbericht BMW X1/iX1: Elektrisierender Bestseller

zoom_photo