Mercedes-Benz

Auto im Alltag: Mercedes E-Klasse-Coupé

Auto im Alltag: Mercedes E-Klasse-Coupé Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Und so sieht der Zweitürer von der Seite aus. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Moderne Leuchteinheit hinten mit Motorisierungsschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Ins Gepäckabteil passen ordentliche 450 Liter hinein. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Blick auf die Heckpartie. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Moderne Leuchteinheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: BlueEfficienzy steht für mehr Umweltfreundlichkeit. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Blick auf den mittleren Armaturenträger. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Blick ins übersichtlich gestaltete Cockpit. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: In die Außenspiegel sind Blinkerleisten integriert. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Blick unter die Motorhaube des 2,1-Liter-Vierzylinder-Selbstzünders. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Der Markenstern sitzt vorn groß in der Mitte des Kühlergrills. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé: Blick auf die Frontpartie des Viersitzers. Bilder

Copyright: auto.de

Mercedes E-Klasse Coupé, hier als Basisdiesel mit 170 PS. Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem E-Klasse-Coupé ist Mercedes im Umfeld etwa von Audis A5-Pendant unterwegs. Wir haben das obere Mittelklasse-Modell der Schwaben jetzt als BlueEfficiency-Basisdiesel Probe gefahren.

[foto id=“359961″ size=“small“ position=“left“]Außen & Innen

Der sauber verarbeitete und stilvoll anmutende CLK-Nachfolger fährt seit 2009 wie Limousine und Kombi etwas kantiger vor. Vorn sitzt man gut. Auf den beiden Einzelsitzen hinten geht es in Sachen Kniefreiheit doch etwas enger zu. Sonst ist ordentlich Platz vorhanden. Das Gepäckabteil fasst ordentliche 450 Liter; der Deckel des Kofferraums klappt jedoch superschnell hoch, so dass man aufpassen muss, dass er bei vorgebeugter Körperhaltung nicht ans Kinn schlägt. Als Fahrer hat man alles ganz gut im Blick. Die Bedienung besonders über den zentralen Dreh-/Drückknopf auf der Mittelkonsole fällt leicht.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen schon recht kultivierten Common-Rail-Diesel mit 170 PS, der bereits früh ab unter 1500 Touren durchzugsstärkere 400 Newtonmeter auf die Kurbelwelle stemmt. Mit dem rußgefilterten 2,1-Liter-Aggregat schafft das Coupé in der Spitze um die 235 [foto id=“359962″ size=“small“ position=“left“]Stundenkilometer. Die in Verbindung mit dem gut abgestuften Sechsgang-Handschaltgetriebe angegebenen unter fünf Liter Mixverbrauch haben wir leider nicht erreicht. Als BlueEfficiency hilft auch diese Variante, Sprit zu sparen.

Dynamik & Sicherheit

Schon mit dieser Motorisierung ist der leer unter 1700 Kilo schwere Zweitürer ausreichend flott unterwegs. Das Fahrwerk verfügt über ein selektives Dämpfungssystem, mit dem selbst bei sportlicherer Fahrweise stets genug Komfort beim Fahren vorhanden ist. Bloß die Lenkung könnte eine noch direktere Rückmeldung von der Straße geben. Die Bremsen packen kräftig zu. Unter anderem bereits Stabilitätsprogramm sowie Seiten-, Fensterairbags und ein Prallkissen für den Fahrer erhöhen den standardmäßigen Insassenschutz.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Serie & Extras; Preis & Leistung; Datenblatt

{PAGE}

[foto id=“359963″ size=“full“]

Serie & Extras

Schon das Basispaket ist etwa von der Zweizonen-Klimaautomatik über CD/MP3-Radio, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Berganfahrhilfe Tempomat samt Begrenzer und Müdigkeitswarnung bis hin zu den 17-Zöllern mit den 235er-Reifen umfangreich bestückt. Sonderwünsche wie Leder, Siebenstufen-Automatik, [foto id=“359964″ size=“small“ position=“left“]Parameterlenkung, Navigation, Digitalradio, LED-Licht, Abstandskontrolle, aktive Spurhalte- und Totwinkelassistenz, Tempolimit-Erkennung oder AMG-Sportpaket lassen sich natürlich auch die Stuttgarter gut und teuer bezahlen.

Preis & Leistung

Die Anschaffung, in diesem Fall ab fast 44 000 Euro, ist nicht billig. Dafür fährt ein Coupé vor, das Fahrspaß vor allem beim entspannteren Cruisen vermitteln kann. Ab rund 41 500 bis gut 67 500 Euro sind beim Coupé noch zwei weitere Diesel mit 204 und 265 PS sowie fünf Benziner mit 184 bis 388 PS zu haben. Limousine, T-Modell-Kombi und Cabrio gehören ebenfalls zur Baureihe.

Datenblatt: Mercedes E 220 CDI Coupé
Motor: Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum: 2,1 Liter
Leistung: 125/170 kW/PS
Maximales Drehmoment: 400/1400-2800 Newtonmeter/Umdreungen pro Minute
Beschleunigung: 8,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 235 Stundenkilometer
Umwelt: Testverbrauch 5,7 Liter pro 100 Kilometer, 123 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 4,7 Litern Mixverbrauch
   
Preis: 43 762 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

zoom_photo