Seat

Auto im Alltag: Seat Altea XL Diesel
Auto im Alltag: Seat Altea XL Diesel Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Seitenansicht auf das tröpfchenförmige Design. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Markenlogo auf der Heckklappe mit Modellschriftzug darunter. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Rundleuchten-Einheit hinten mit Modellschriftzug. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Ins Stauabteil passen 532 bis 1604 Liter hinein. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Blick auf die Heckpartie des Fünftürers. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Die Stabantenne sitzt kurz vor dem Dachkantenspoiler hinten. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Blick auf den mittleren Armaturenträger mit dem Schalthebel vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Blick durch den Lenkradkranz auf die Rundinstrumentierung. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Blick auf den Außenspiegel an der Fahrerseite. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Moderne Leuchteinheit vorn. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Blick unter die Motorhaube des 1,6-Liter-Selbstzünders. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Das Markenlogo sitzt mittig im Kühlergrill. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL: Blick auf die Front des Kompaktkombis. Bilder

Copyright: auto.de

Seat Altea XL, hier als 105-PS-Ecomotive-Diesel. Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem Altea ist Seat im Umfeld etwa von Fords C-Max oder dem Golf Plus der Konzernschwester VW unterwegs. Wir haben das untere Mittelklasse-Modell der spanischen Volkswagen-Tochter als XL-Kombi und mittleren Ecomotive-Diesel mit Style-Paket Probe gefahren.

Außen & Innen

Das Design mag nicht jedermanns Sache sein, zeigt durch seine Tropfenform aber doch einen gewissen Schwung. Der XL kommt solide verarbeitet und von seiner Gesamtanmutung durchaus standesgemäß daher. Platz ist selbst im Fond ordentlich vorhanden; insbesondere die Kopffreiheit ist, weil dieser Seat etwas höher baut, ziemlich groß. Ins [foto id=“338305″ size=“small“ position=“left“]Gepäckabteil des rund 4,5 Meter langen Fünftürers mit dem variablen Innenraum passen stattliche über 530 bis dachhoch über 1600 Liter hinein; der Ladeboden ist herausnehm-, die Rücksitze sind geteilt um- und verschiebbar. Eingeschränkt ist die Sicht nach hinten. Die einfache Cockpit-Gestaltung macht die Bedienung leicht.

Motor & Umwelt

Bei dem getesteten Vierzylinder handelt es sich um einen rußgefilterten 105-PS-Selbstzünder mit 250 Newtonmetern Drehmoment schon früh ab 1500 Touren. Das modernere Common-Rail-Aggregat läuft kultivierter als die Pumpe-Düse-Variante. Es macht den vanartigen Wagen in der Spitze über 180 Stundenkilometer schnell. Die in Verbindung mit dem gut abgestuften Fünfgang-Handschaltgetriebe angegebenen rund viereinhalb Liter Mixverbrauch haben wir mit dem [foto id=“338306″ size=“small“ position=“right“]Ecomotive, zu dem Stopp/Start-Automatik, Schaltpunktanzeige und Bremsenergie-Rückgewinnung gehören, am Ende leider nicht erreicht.

Dynamik & Sicherheit

Der leer rund 1500 Kilo schwere XL-Altea schiebt aus unserer Sicht mit diesem Turbodiesel ausreichend flott voran. Beim Fahrwerk sind die Spanier sehr gut dabei; es bietet bei aller strafferen Auslegung neben einer sicheren Straßenlage auch noch genügend Komfort beim Fahren. Die Lenkung gibt direkte Rückmeldung von der Straße. Die Bremsen arbeiten tadellos. Unter anderem Stabilitätsprogramm sowie Seiten-, Kopfairbags und dazu Kindersitz-Halterungen erhöhen den bereits standardmäßigen Insassenschutz.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Video – Seat Altea XL; Serie & Extras; Preis & Leistung; Datenblatt

{PAGE}

Video: Seat Altea XL

{VIDEO}

Serie & Extras

Das Basispaket geht in Ordnung. Drei Ausstattungen gibt es. Im Style, der teuersten, haben die Spanier zusätzlich etwa Klimaautomatik, CD/MP3-Radio, Lederlenkrad, Berganfahrhilfe, Geschwindigkeitsregelanlage sowie 16-Zoll-[foto id=“338307″ size=“small“ position=“left“]Leichtmetallfelgen mit 205er-Reifen fest im Programm. Die aufpreispflichtigen Sonderwünsche reichen vom 155 Euro teuren Rotlack über das Mediasystem für 850 Euro bis zum fast 2000 Euro teuren Lederpaket hinauf.

Preis & Leistung

Die Anschaffung, in diesem Fall ab über 23 000 Euro, ist kein Pappenstiel. Dafür fährt ein geräumiger, relativ spritziger Kompaktkombi vor. Der Altea XL ist ab rund 16 000 bis über 26 000 Euro als Benziner mit 85 bis 160 PS, darunter eine Flüssiggas-Variante, sowie als Diesel noch mit 90 und 140 PS zu haben.

Datenblatt: Seat Altea XL TDI CR Ecomotive
  
Motor: Vierzylinder-Turbodiesel
Hubraum: 1,6 Liter
Leistung: 77/105 kW/PS
Maximales Drehmoment: 250/1500-2500 Newtonmeter/Umdrehungen pro Minute
Beschleunigung: 12,4 Sekunden von 0 auf Tempo 100
Höchstgeschwindigkeit: 183 Stundenkilometer
   
Umwelt: Testverbrauch 6,5 Liter pro 100 Kilometer, 119 Gramm Kohlendioxid-Ausstoß pro Kilometer bei angegebenen 4,5 Litern Mixverbrauch
   
Preis: 23 290 Euro (als Ecomotive Style)

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

zoom_photo