Auto Shanghai 2021: Mit dem B in die Elektrooffensive

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz feierte auf der Auto Shanghai 2021 die Weltpremieren des neuen vollelektrischen Kompaktmodells EQB, der Langversion der neuen C-Klasse und des neuen viertürigen Coupés CLS.

Vollelektrisch unterwegs mit Mercedes-Benz

Neben der für den chinesischen Markt entwickelten Version des EQB zeigten sich erstmals die vollelektrische Luxuslimousine EQS und der kompakte Stromer EQA auf einer Messe. In China startet der neue EQB im November 2021 als vollausgestattetes Topmodell mit sieben Sitzen und der AMG-Line. Europäische Kunden haben die Wahl zwischen fünf und sieben Sitzen, Allradantrieb und verschiedenen Leistungsstufen. Die Fertigung des EQB für den europäischen und den nordamerikanischen Markt startet Ende des Jahres im ungarischen Kecskemét.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Die C-Klasse als Langversion

Als weiteres Beispiel nach dem Motto „Made in China, for China“ präsentiert Mercedes-Benz die Langversion der C-Klasse. Neben mehr Beinfreiheit sorgen unter anderem Komfort-Kopfstützen und eine großformatige Armlehne mit besonders geräumigem Ablagefach, USB-Anschlüssen und Cup Holdern für zusätzlichen Komfort im Fond. Weitere marktspezifische Besonderheiten sind das Komfortfahrwerk und die erweiterte Geräuschdämmung für den Innenraum.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

CLS – scharfes Design

Sein globales Messe-Debüt feierte der CLS. Das geschärfte Design bringt die Dynamik des viertürigen Coupés noch stärker zum Ausdruck. Zugleich wurde der Innenraum mit zusätzlichen Leder- und Zierteilkombinationen sowie einer neuen Lenkrad-Generation aufgewertet. Ein Diesel der neuesten Generation mit Startergenerator erweitert die Modellpalette. Ein auf 300 Stück limitiertes Sondermodell des Mercedes AMG CLS 53 4MATIC+ bildet die sportlich-exklusive Speerspitze.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

zoom_photo