Autofahrer misstrauen der Daten-Weitergabe
Autofahrer misstrauen der Daten-Weitergabe Bilder

Copyright: auto.de

Viele Autofahrer sind zwar in ihrer Mehrheit zur Weitergabe von Fahrzeugdaten bereit, wollen aber am liebsten nur auf die Autohersteller als Empfänger vertrauen. Das geht aus einer repräsentativen Studie mit mehr als tausend deutschen Kfz-Haltern hervor, die im Auftrag des Beratungshauses hnw consulting ausgeführt wurde. Laut Umfrage setzen zur Zeit lediglich sieben Prozent der Autofahrer in Deutschland entsprechende Telematikgeräte ein. Deshalb war es für die Untersuchung besonders interessant, die Ansichten und Einschätzungen der Nichtnutzer zu erfahren. Am ehesten sind danach die Autohersteller für eine Auswertung der Daten geeignet.

Für eine Datenweitergabe an den Autohersteller sprechen sich laut Studie 29 Prozent der Befragten aus. 19 Prozent würden die Informationen an die Werkstatt weitergeben, 15 Prozent sehen Automobilclubs als geeignet an und 5 Prozent der Autofahrer möchten die Daten bei den Notrufzentralen gespeichert sehen. Nur vier Prozent der Studienteilnehmer befürworten die Übermittlung der Fahrzeug- und Verkehrsdaten an die Kfz-Versicherungen. Am ehesten eignen sich nach Meinung der Befragten technische Informationen zur Weitergabe.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo