Autofahrer tanken mehr Super E10
Autofahrer tanken mehr Super E10 Bilder

Copyright: Aral AG - Pressebild

Konnte anfangs für den Biosprit kaum Autofahrer begeistert werden, sprudelt jetzt immer mehr von dem Kraftstoff Super E10 in die Fahrzeugtanks. Der Absatz dieser Spritsorte ist 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent gestiegen, teilt der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft mit. 2,8 Millionen Tonnen flossen an den Tankstellen durch die schwarzen Schläuche. Super E10 hat damit nach Angaben der Bioethanolwirtschaft auf dem schrumpfenden Benzinmarkt, der 2013 um 0,4 Prozent gesunken ist, einen Anteil von 15 Prozent erreicht.

Eigentlich ist beim Thema Motor und Verkehr ein rückläufiger Spritverbrauch eine gute Nachricht, doch in diesem Fall zeigt sich der Bundesverband mit dem gestiegenen Absatz von Super E10 zufrieden. Die Freude der Bioethanolwirtschaft wird allerdings beim Blick aufs Ganze getrübt. Aufgrund des gesunkenen Verbrauchs von Benzin insgesamt ging der gesamte Absatz von Bioethanol um 42 690 Tonnen auf 1,2 Millionen Tonnen zurück. Das lag laut Verband auch am schlechten Geschäft mit den anderen Benzinsorten wie Super Plus und Eurosuper, bei denen eine Reduzierung zwischen 0,9 bis vier Prozent registriert wurde.

Im Jahr der Einführung waren 1,8 Millionen Tonnen Super E10 getankt worden, 2012 stieg der Verbrauch auf 2,6 Millionen Tonnen und 2013 kauften die Autofahrer von der Sorte Super E10 knapp 2,8 Millionen Tonnen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Audi e-Tron Sportback.

Audi e-Tron Sportback Erlkönig nahezu unverhüllt

Toyota e-Palette.

Toyota befördert Athleten im autonomen Taxi

zoom_photo