Autonews vom 07. Juni 2013
Autonews vom 07. Juni 2013 Bilder

Copyright:

{PODCAST}

Themen heute:   

GTÜ warnt vor gefälschten Autoteilen ///   Riskante Last: Sieben Fahrradträger im Praxistest  

 

 

1.

Der Autoteilemarkt wird überschwemmt mit Billigkopien von Markenersatzteilen. Das verursacht nicht nur wirtschaftliche Schäden, sondern kann auch den Autofahrern gefährlich werden.  Gefälschte Bremsscheiben und Bremsbeläge aus Osteuropa, nachgemachte Felgen, Ölfilter und Zündkerzen aus Asien – Kfz-Ersatzteile halten nicht immer, was sie versprechen. Ebenso wie bei Luxusartikeln blüht in der Kfz-Branche das Geschäft mit gefälschter Ware. Experten schätzen, dass der Handel mit diesen Plagiaten in Europa einen Schaden zwischen fünf und zehn Milliarden Euro pro Jahr verursacht. Schlimmer noch als der finanzielle Verlust ist das erhöhte Unfallrisiko, warnt die Gesellschaft für Technische Überwachung, GTÜ.  Denn die Billigkopien verstoßen nicht nur gegen Gesetze, sondern können auch lebensgefährlich werden. Bei gefälschten Ersatzteilen aus Fernost wird keinerlei Rücksicht auf Normen und Standards genommen.   Im Internet ist das Risiko besonders groß, unwissentlich gefälschte Ware zu kaufen.  

 

2.

Ferienzeit ist Fahrradzeit. Doch die Reise zum Urlaubsort mit einem Auto-Fahrradträger kann gefährlich werden. Das hat die AUTO ZEITUNG (Heft 13/2013, EVT 5. Juni) bei einem Vergleichstest von sieben kompakten Fahrradträgern herausgefunden.  Überprüft wurden Markenmodelle im Preisbereich zwischen 250 und 600 Euro, die Elektro-Bike-tauglich sind und auf der Anhängekupplung des Fahrzeugs befestigt werden. Dabei versagte ein Träger komplett.  Der Spinder Compact für rund 490 Euro verdrehte sich bei einem simulierten Gefahren-Ausweichmanöver dermaßen auf der Anhängerkupplung, dass das Testfahrzeug beschädigt wurde. Zudem rissen die Laufradgurte und die Fahrräder kippten seitlich auf die Straße. Auch bei vier weiteren Modellen gaben die Kugelkopfbefestigungen leicht nach. Die Testfahrräder blieben aber bei der Slalom-Prüfung sicher auf dem Träger. Lediglich das Überfahren von Bodenwellen absolvierten alle Prüfkandidaten mit Bravour.    Sieger im AUTO ZEITUNG-Test ist der Uebler X21 nano für circa 470 Euro. Der besonders leichte Fahrradträger überzeugt mit Bestwerten bei Montage, Handhabung und Fahrprüfungen, dicht gefolgt von dem zweitplatzierten Modell Bosal Bike Carrier Compact (etwa 350 Euro).  Ebenfalls empfehlenswert ist laut AUTO ZEITUNG der Atera Strada Sport M E-Bike (rund 350 Euro).

 

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Audi e-Tron Sportback.

Audi e-Tron Sportback Erlkönig nahezu unverhüllt

Toyota e-Palette.

Toyota befördert Athleten im autonomen Taxi

zoom_photo