Autonews vom 21. Juni 2013

Autonews vom 21. Juni 2013 Bilder

Copyright: auto.de

{PODCAST}

Themen heute:   

Chevrolet gibt Preise der neuen Corvette Stingray bekannt    ///   Maximaler Fahrspaß im Fiesta ST mit serienmäßigen Recaro Sportsitzen

1.

Von Fans, Kennern und dem autoaffinen Publikum wird sie bereits sehnlichst erwartet, im Herbst 2013 ist es endlich soweit: Dann rollt die neue Chevrolet Corvette Stingray in die Showrooms der europäischen Händler. In Deutschland wird die mittlerweile siebte Modellgeneration der amerikanischen Sportwagenikone ab 69.990 Euro (inkl. 19 % MwSt.) zu haben sein. Ausstattung und Abstimmung des Fahrzeugs sind speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen des wettbewerbsstarken europäischen Marktes zugeschnitten. Dazu gehört unter anderem ein „Z51“-Performancepaket mit speziellem Aeropaket zur Erhöhung der Hochgeschwindigkeitsstabilität, elektronisch gesteuertem Sperrdifferenzial und Schlupfbegrenzung und vielem mehr.  Angetrieben wird die neue Corvette Stingray von einem neu entwickelten 6,2-Liter-„LT1“-V8-Triebwerk in Kombination mit einem Siebengang-Schaltgetriebe und Gangwechselerkennung („Active Rev Matching“). Mit Unterstützung des Performance-Abgassystems entwickelt der Motor bei einer Nenndrehzahl von 6.000 1/min eine Leistung von 343 kW (460 PS) sowie ein maximales Drehmoment von 630 Newtonmetern bei 4.600 1/min. Die resultierenden Leistungs- und Kennwerte sind die besten, die eine Serien-Corvette jemals erzielte: Dazu zählen eine Beschleunigungszeit auf 60 mph (96,6 km/h) in unter vier Sekunden bei gleichzeitig erhöhter Kraftstoffeffizienz.

2.

 Recaro Automotive Seating ist weltweit Sitzlieferant für den  sportlichen Kleinwagen von Ford und das aus gutem Grund. Denn mit 180 PS und einer Beschleunigung von 0-100 km/h in 6,9 Sekunden markiert der neue Fiesta ST Bestwerte in der Klasse sportlicher Kleinwagen. Damit diese Dynamik auch maximalen Fahrspaß bringt, setzt Ford neben einem aufwändig konstruierten Fahrwerk auch auf die Erfahrung der Spezialisten von Recaro Automotive Seating: Serienmäßig wird der neue Sport-Fiesta weltweit mit für die ST-Modelle maßgeschneiderten Sitzen „made by Recaro“ ausgerüstet, die im Stammsitz in Kirchheim/Teck sowie im mexikanischen Lerma gefertigt werden.  Das Kürzel ST steht bei Ford für die unangefochtenen Sport-Stars im Modellprogramm – die besonders leistungsstarken Versionen von Focus und Fiesta. Die europäische Fiesta-Produktion in Köln wird vom deutschen Recaro Stammwerk für Pkw-Sitze in Kirchheim/Teck versorgt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

porsche panamera

Porsche Panamera Facelift Fotos

mercedes sl

Neuer Mercedes-Benz SL wird getestet

Hummer_EV

GMC Hummer EV entdeckt

zoom_photo