Autonews vom 24. März 2010
Autonews vom 24. März 2010 Bilder

Copyright: auto.de

{PODCAST}

Die aktuellen Automobilkurznachrichten vom 24.03.2010

Themen heute:

Infiniti wird Sponsor von Cirque du Soleil – TWINTEC bietet Autogas-Nachrüstsystem Pkw mit Benzinmotor an – Chrysler Group will ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug auf Basis des Fiat 500 bauen – Kia Motors Deutschland Fahrzeugsponsor für „Road to South Africa“

1.

Das japanische Automobilunternehmen Infiniti hat bekannt gegeben, dass es als offizieller Sponsor und exklusiver Automotive Partner mit dem weltberühmten Zirkusunternehmen Cirque du Soleil® zusammenarbeiten wird. Die Kooperation stellt für Infiniti wie Cirque du Soleil eine Premiere dar. Infiniti erhält durch die Sponsoring-Vereinbarung Gelegenheit, sich bei 180 Zelt- und Arenashows in den USA, Kanada, Westeuropa und Russland sowie bei drei Theatershows in New York, Chicago und Los Angeles zu präsentieren.

2.

TWINTEC bietet künftig ein Autogas-Nachrüstsystem (LPG) für Pkw mit Benzinmotor an: TWINfuel. Das System führt im Gasbetrieb zu einer sehr deutlichen Verringerung der Kraftstoffkosten und reduziert zudem den CO2-Ausstoß des Motors um 10-20% gegenüber dem reinen Benzinbetrieb. Nach der Umrüstung können die Fahrzeuge entweder mit dem kostengünstigen Autogas oder wie bisher mit Benzin „bivalent“ betrieben werden.

3.

Die Chrysler Group LLC gab heute ihre Pläne bekannt, ein rein elektrisch angetriebenes Fahrzeug auf Basis des Fiat 500 zu entwickeln und zu produzieren. Der bereits auf der North American International Auto Show 2010 im Januar gezeigte Fiat 500EV zeigt die sofort umsetzbaren Vorteile der Allianz zwischen Chrysler Group und Fiat Group sowie das Tempo, mit dem die beiden Unternehmen zusammen an fortschrittlichen Fahrzeugprogrammen arbeiten können.

4.

Am 5. April fällt in Hamburg der Startschuss zu dem Projekt „Road to South Africa“, das Kia Motors Deutschland als Fahrzeugsponsor unterstützt. Ein SUV-Konvoi, bestehend aus vier neuen Kia Sorento, macht sich auf die 24.000 Kilometer lange Reise nach Johannesburg, um dort am 11. Juni einzutreffen – dem Tag des Eröffnungsspiels der Fußball-Weltmeisterschaft.. Nach dem Motto „Fußball im Kopf – Afrika im Herzen“ werden Andreas Wiese, der Initiator des Projekts, und seine fußballbegeisterten Teamkollegen den afrikanischen Kontinent durchqueren und sich auf ihrer Tour für humanitäre Projekte einsetzen. Neben Kia Motors ist Reifenhersteller Continental Hauptpartner der Aktion „Road to South Africa“, die zudem von der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ unterstützt wird.

Diesen Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden unter:

 

 

auto.de News KW12

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo