Autonomes Fahren

Autonomer Daimler-Bus auf den Spuren von Bertha Benz

auto.de Bilder

Copyright: Daimler

Diese Ausfahrt könnte wie die von Bertha Benz anno 1888 in die Automobilgeschichte eingehen: In Amsterdam schickt Daimler zum ersten Mal den Mercedes-Benz Future Bus mit CityPilot auf eine 20 Kilometer lange Reise. Das Besondere daran: Auf dieser Strecke soll der Fahrer kein einziges Mal lenken oder auf Gas und Bremse treten müssen. Der Bus soll mit einem Tempo bis zu 70 km/h fahren, zentimetergenau an Haltestellen und Ampeln halten sowie Tunnel durchqueren, dabei mit Signalanlagen kommunizieren und vollautomatisch bei Hindernissen sowie Fußgänger auf der Fahrbahn bremsen. Und so könnte das Teilstück der längsten Bus-Rapid-Transit-Linie für das autonome Fahren in 100 Jahren das bedeuten, was der Ehefrau von Karl Benz einst auf der Strecke von Mannheim nach Pforzheim hinsichtlich der Langstreckentauglichkeit von Automobilen gelang: den Beweis der Praxistauglichkeit der Technik. Denn niemals zuvor ist ein Stadtbus im realen Verkehrsgeschehen automatisiert gefahren. Mit dem City Pilot "fahren wir teil-autonom auf speziell ausgewiesenen Bus-Spuren. Das macht den öffentlichen Nahverkehr effizienter, sicherer und leistungsfähiger", sagt Dr. Wolfgang Bernhard, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und verantwortlich für Daimler Trucks & Buses.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Daimler

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo