Autonomes Fahren

Autonomes Fahren: Teststrecke in der Stadt

auto.de Bilder

Copyright: Valeo

Der tödliche Unfall eines Tesla-Fahrers in den USA wirft das autonome Autofahren nicht aus der Spur. Im Gegenteil: Jetzt will NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) sogar mitten in Düsseldorf eine Teststrecke für das automatisierte Fahren einrichten.

„Für ein innerstädtisches Projekt in Düsseldorf ist das Ministerium derzeit mit dem Bundesverkehrsministerium in Gesprächen“, sagte eine Sprecherin der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Die Stadtverwaltung unterstützt die Pläne. „Begrüßenswert wäre es allemal und für uns natürlich von hohem Interesse“, sagt Düsseldorfs Verkehrsdezernent Stephan Keller.

In Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung 2015 bereits eine Teststrecke in Wuppertal genehmigt. Aus Wissenschaft und Industrie gibt es aber seit längerer Zeit den Wunsch nach weiteren Testgebieten. Auch in Niedersachsen und Baden-Württemberg gibt es aktuell Pläne, Pilot-Regionen für automatisiertes Fahren einzurichten.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

SigismundRuestig

Juli 5, 2016 um 11:01 pm Uhr

Dumm gelaufen. Da folgen die Marketingabteilungen der Autohersteller dem Medienhype zum Automomen Fahren auf Hochtouren – wohl auch, um von den nicht beherrschten Klima-und Umwelt-Problemen der schmutzigen, veralteten Otto-bzw. Diesel-Motor-Technologien abzulenken ( nicht umsonst werden die entsprechenden Vorschriften auf EU-Ebene nicht verschärft!). Man erkennt aber mittlerweile, dass das Autonome Fahren nicht nur eine technische Herausforderung darstellt, sondern mehr noch ungelöste ethische und IT-sicherheitstechnische Probleme mit sich bringt, auch wenn sich die Politik noch so autohörig gebärdet!

„TaTü TaTa TaTü TaTa.
Freude am Fahren, wenn kein Fahrer da!
TaTü TaTa TaTü TaTa.
Vorsprung durch Technik, wenn kein WLAN da.“

Freud und Leid des fahrerlosen Fahrens auf den Punkt gebracht:

youtu.be/fU0QDDxDcy8
youtu.be/WzvpF6JR1cE

Viel Spaß beim Anhören! Und lasst Euch die Realität nicht vermiesen!

Comments are closed.

zoom_photo