Autoreinigung mit Cola und Zwiebel

Autoreinigung mit Cola und Zwiebel  Bilder

Copyright: auto.de

Für den Frühjahrsputz des Autos sind nicht unbedingt teure Pflegeprodukte von der Tankstelle notwendig. Denn oft finden sich in der eigenen Küche oder im Badezimmer die besten, umweltfreundlichsten und günstigsten Fleckenbekämpfer.

So hilft zum Beispiel ein Haar-Shampoo oder Rasierschaum wunderbar gegen Flecken auf den Autositzen. Einen eingeklebten Kaugummi entfernt man laut dem Magazin „Auto Straßenverkehr“ entweder durch Einfrieren oder Erhitzen. Sprich: Man legt entweder einen Eisbeutel auf den Klebebollen und bricht den harten Klumpen dann weg, oder man erwärmt ihn mit einem Föhn und tupft die weichgewordene Masse dann mit Löschpapier ab.

Wenn das Auto müffelt, hilft eine Schale voll Mehl, Kaffee oder Reis, die über Nacht in den Fußraum gestellt wird und die Feuchtigkeit samt den schlechten Geruch bindet. Beim Scheibenputzen kann eine aufgeschnittene Zwiebel Wunder bewirken. Nach der Vorreinigung mit Wasser und Zeitungspapier wird die Zwiebel mit der Schnittstelle nach unten über die matten Fensterflächen gerieben. Das sorgt dann wieder für den Durchblick. Anschließend wird das Glas mit Wasser und Geschirrspüler gereinigt. Hartnäckige Flecken auf dem Lack können mit Babyöl entfernt werden. Gegen Teerflecken hilft Cola, die man am besten auf einen Schwamm aufträgt und diesen zum Einwirken auf die Stelle legt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo