Autoreparaturen in Eigenregie – Do-it-yourself-Quote sinkt
Autoreparaturen in Eigenregie - Do-it-yourself-Quote sinkt Bilder

Copyright:

Autoreparaturen in Eigenregie sind bei modernen Autos schwierig. Daher greifen immer weniger Besitzer selbst zum Schraubenschlüssel. 2010 wurden 12 Prozent aller Reparaturen in Eigenregie durchgeführt – im Vorjahr waren es noch knapp 14 Prozent.

Selbst gewerkelt wird laut den Marktbeobachtern von DAT vor allem an der elektrischen Anlage, wo 27 Prozent aller Reparaturen ohne Fachwerkstatt ausgeführt werden. Darunter fallen allerdings auch der Wechsel von Scheinwerferbirnen und Wischerblättern. Immerhin 17,8 Prozent der Arbeiten an der Abgasanlage werden im Do-it-yourself-Verfahren erledigt, was für Platz zwei reicht. Auf dem dritten Rang landen mit 16,5 Prozent Reparaturen an der Radaufhängung.

Selten hingegen ist die Selbstreparatur bei Bremsanlage (6,2 %), Stoßdämpfern (6,0 %), Lenkung (4,3 %) und Motor (3,1 %).

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo