Bahn: Jeder dritte Fernzug mit Verspätung
Bahn: Jeder dritte Fernzug mit Verspätung Bilder

Copyright: auto.de

Jeder dritte Fernzug der Deutschen Bahn hat nach Recherchen der Stiftung Warentest mindestens sechs Minuten Verspätung. Am wenigsten Verlass ist demnach auf Nachtzüg: den ICE- und Eurocity-Zügen. Besonders ärgerlich sei dies für die Reisenden, weil – anders als früher – inzwischen viele Nahverkehrszüge nicht mehr auf die Anschlussreisende warten würden.

Etwas besser sieht es im Regionalverkehr aus

Hier sind die Züge im Durchschnitt nur halb so oft verspätet wie im Fernverkehr. Verspätungs-Spitzenreiter unter den 20 ausgewerteten Bahnhöfen ist Erfurt, wo mit 43 Prozent fast jeder zweite Zug unpünktlich ist. Dahinter folgen Leipzig mit 39 Prozent Verspätungsanteil, Hamburg (38 Prozent), Berlin und Köln (je 37 Prozent).

Die Verbraucherschützer werfen der Bahn vor, die Statistik geheim zu halten, obwohl sie über die konzerneigene Internetseite www.bahn.de ermittelt worden ist. Für ihre Erhebung hat die Stiftung Warentest die Pünktlichkeit von 1,3 Millionen Zügen im Zeitraum von Anfang Juli 2010 bis Ende Februar 2011 ausgewertet. Die Stiftung fordert daher mehr Investitionen ins Bahnnetz. Täglich fahren über fünf Millionen Menschen mit den rund 27 000 Personenzügen der Deutschen Bahn.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

zoom_photo