Bei Kurzstreckenfahrten öfter Motoröl wechseln

Bei Kurzstreckenfahrten öfter Motoröl wechseln Bilder

Copyright: Castrol

Im Winter werden Autos einer besonders hohen Belastungen ausgesetzt. Besonders, wenn der Wagen in erster Linie für Kurzstreckenfahrten genutzt wird, ist es empfehlenswert, Öl und Ölfilter häufiger zu wechseln als vom Hersteller vorgeschrieben.

Denn bei Kaltstarts bilden sich Kondenswasser und ein Kraftstoffüberschuss im Verbrennungsgemisch. Dadurch gelangen unverbrannte Kohlenwasserstoffe und Wasser ins Öl, was zu einer vorzeitigen Alterung führt und die Schmierqualität herabsetzt.

Auch die Wischblätter werden durch Kälte, Salz- und Schmutzspritzer sowie Eisbildung sehr beansprucht. Laut den Bosch-Ingenieuren verhindert immer ausreichendes Frostschutzmittel im Wischwasser das Festfrieren und Abreißen der Gummilippe. Zusätzlich schützt nachts eine Folie beziehungsweise Pappe die Scheibenwischer vor dem Festfrieren. Eine vereiste Scheibe sollte keinesfalls per Scheibenwischer gewischt werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo