2er Grand Tourer

BMW 2er Grand Tourer: Siebensitzer für die Kompaktklasse
auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

auto.de Bilder

Copyright: BMW

Schon beim Active Tourer haben BMW-Puristen geschluckt. Ein Van von BMW, noch dazu mit Frontantrieb? Das ganze verpackt in die BMW 2er-Reihe, die mit Coupé und Cabrio eher Richtung Lifestyle als gen Großfamilie tendiert. Doch genau die bedient nun der siebensitzige BMW 2er Gran Tourer.
auto.de

Copyright: BMW

Sportliches Image

Fahrzeugklassen galten Mal als in Stein gemeißelte Gesetze, deren Vorgaben sich die Fahrzeuge anpassen mussten. In Zeiten viertüriger Coupés, Coupe-Kombis und verschiedenster Crossover ist praktisch alles erlaubt. Als stößt auch ein siebensitziger Kompaktvan von BMW mit Frontantrieb nur noch wenigen Puristen sauer auf. Der Schachzug, ihn in die 2er-Reihe zu stecken ist dabei ziemlich clever, denn dadurch profitiert er vom sportlich-dynamischen Image seiner (bisher noch) heckgetrieben Spaßgaranten BMW 2er Coupé und BMW 2er Cabrio bis hin zu M2 Coupé und – es wird sicher noch kommen – dem M2 Cabrio.

Viel Platz

Wer bis zu sieben Personen beherbergen will, muss sich natürlich strecken. In der Länge wächst der BMW Gran Tourer im Vergleich zum kleineren Active Tourer um 214 Millimeter auf 4,56 Meter und auch in die Höhe reckt sich der Siebensitzer um 53 Millimeter auf 1,61 Meter. So wächst nicht nur das Stauvolumen auf großzügige 645 bis 1.905 Liter. Bis zu 100 Liter passen in ein Fach unterhalb des ebenen Ladebodens. Sehr clever: Der optional bestellbare Fahrradständer für die Anhängerkupplung passt exakt in dieses Staufach. Zusätzlich entsteht auch Platz für zwei zusätzliche Sitze, die sich komplett im Fahrzeugboden versenken lassen. Durch eine serienmäßig in der Länge verschiebbare, dreigeteilte Rückbank profitieren jedoch auch Passagiere in der zweiten Reihe spürbar vom Raumgewinn des BMW 2er Gran Tourers. Doch auch wenn BMW sogar bei seinen Vans den Fokus auf Dynamik legt, wäre ein Van ohne vielfältige Ablagemöglichkeiten kein richtiger Van. Davon haben die Münchner in allen drei Sitzreihen reichlich untergebracht. An den Rücklehnen der Vordersitze befinden sich ebenfalls Taschen, die zweite Reihe kann sich über klappbare Tische und iPad-Halterungen freuen.
auto.de

Copyright: BMW

Viel Ausstattung

Das Cockpit gleicht dem des BMW 2er Active Tourers und biete das gewohnte Bild der kleineren BMW-Baureihen. Hier bietet der BMW 2er Gran Tourer etwa ein Head-Up Display, das alle relevanten Informationen direkt ins Blickfeld des Fahrers projiziert, oder einen Stauassistent, der den Fahrer beim Beschleunigen, Bremsen und Spurhalten unterstützt. Adaptive Dämpfer sorgen optional mehr Fahrkomfort, ein M-Sport-Paket für einen Schuss mehr Dynamik. Alles natürlich gegen Aufpreis.
auto.de

Copyright: BMW

Motoren und Preis

Zum Marktstart des BMW 2er Gran Tourer, der kurz nach seiner Premiere auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März 2015) stattfindet, bietet BMW seinen Van zunächst mit zwei Benzinern und drei Dieselmotoren an. Einstiegs-Benziner wird zunächst der 218i GT mit 136 PS. Für mehr Power steht der 220i GT mit 192 PS bereit. Kleinster Selbstzünder wir der 216d GT mit 116 PS, gefolgt vom 218d GT mit 150 PS. Stärkster Diesel wird der BMW 220d GT mit 190 PS, der bereits zum Marktstart mit Allradantrieb X-Drive erhältlich ist. Mittlerweile hat BMW auch die Preise für den 2er Gran Tourer veröffentlicht. So startet der BMW 216i GT bereits bei 26.950 Euro. Warum der Große trotz serienmäßigen Alufelgen, Radio, Freisprecheinrichtung, Klimaanlage, Notbremsassistent sowie Regen- und Lichtsensor damit 250 Euro günstiger ist als der kleinere Active Tourer, weiß man wohl nur beim BMW. Das sportlich gestaltete Top-Modell „M Sport“ ist ab 32.920 Euro zu haben

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo