BMW

BMW Elektro-Ladenetzwerk teuer
BMW Elektro-Ladenetzwerk teuer Bilder

Copyright: BMW

Einzig der Strom zum Fahren ist bei Elektroautos bislang wirklich günstig. Dabei kommt es jedoch darauf an, wo der Halter tankt. Je nach Strom-Anbieter verteuern sich die Ladekosten erheblich. So bietet BMW Kunden einen Rundum-Service für E-Mobile an. Dazu zählt das Stromtanken im Rahmen des BMW-Angebots „Charge Now“, das nach Berechnungen von Auto Bild jedoch sehr teuer ist. Demnach kostet eine Kilowattstunde bei dem Netzwerk von europaweit 8 000 Ladestationen – 1 000 davon in Deutschland – je nach Ladeleistung bis zu 54 Cent.

Das ist rund doppelt so teuer wie bei anderen Stromanbietern oder an der heimischen Wallbox. Der Preis für das öffentliche Laden setzt sich aus einer monatlichen Grundgebühr von 9,50 Euro und einem Nutzungspreis pro Stunde zusammen. Für die ersten vier Stunden fallen jeweils 2,49 Euro an, danach stündlich ein Euro. Fahrstrom für 100 Kilometer kostet dann knapp sieben Euro, was sogar die Kraftstoffkosten eines Diesel-Modells übersteigt. Für den BMW 116d fallen bei einem Literpreis von 1,35 Euro für Diesel nur 6,48 pro 100 Kilometer an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo