BMW

BMW erweitert US-Werk und kündigt X4 an
BMW erweitert US-Werk und kündigt X4 an Bilder

Copyright: auto.de

BMW baut die Kapazitäten im US-Werk in Spartanburg weiter aus. Bis 2014 sollen rund 900 Millionen US-Dollar (ca. 667 Mio. Euro) in die Fabrik investiert und bis Ende des laufenden Jahres 300 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Mittel- bis langfristig soll die Jahreskapazität auf rund 350 000 Fahrzeuge steigen. produziert werden. Produktionsvorstand Frank-Peter Arndt kündigte zudem die Produktion eines neuen Modells, den X4, an.

Im Werk im Bundesstaat South Carolina wurden seit 1994 zwei Millionen Fahrzeug gebaut. Im vergangenen Jahr wurden dort 276 065 Fahrzeuge für mehr als 130 Märkte weltweit gefertigt, was einem Zuwachs von 73 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Seit Eröffnung des Standortes vor 18 Jahren wurde das Werk bereits vier Mal erweitert und produzierte die Modelle 318i, Z3, Z4, X5, X6 und X3. Die Zahl der Beschäftigten wuchs von anfangs 500 Mitarbeitern auf aktuell über 7000.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo