M6 GT3

BMW M6 GT3: Gebaut für die Rennstrecke

auto.de Bilder

Copyright: BMW

Vorhang auf: Mit dem neu entwickelten M6 GT3 will BMW 2016 auf den Rennstrecken rund um den Globus mit Vollgas auf der Überholspur fahren. Die Motorsportversion des M6 Coupé wird laut der Münchner weltweit in zahlreichen Meisterschaften und bei renommierten Rennveranstaltungen von privaten Teams im Rahmen der BMW Sports Trophy eingesetzt. In die Entwicklung des Fahrzeugs flossen sämtliche Erfahrungen mit dem Vorgängermodell Z4 GT3 ein, teilte der Hersteller bei der Präsentation auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main mit.
auto.de

Copyright: BMW

M6 GT3 mit M TwinPower Turbo-Technologie

Ein Beispiel dafür sei der Einsatz des Serienmotors mit M TwinPower Turbo-Technologie, der mehr Leistung und ein höheres Drehmoment liefern soll.

Mit der zur Mitte orientierten Positionierung des Fahrersitzes und dem langen Radstand soll der M6 GT3 ein im Rennsport „einzigartiges Fahrgefühl“ vermitteln, heißt es. Der Nettopreis für das Fahrzeug liegt bei 379.000 Euro. Der M6 GT3 wiegt weniger als 1.300 Kilogramm. Der längere Radstand soll im Vergleich zum Z4 GT3 verbessertes Handling bieten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo