BMW M6 GT3

BMW M6 GT3: Power-Paket für die Rennstrecke
auto.de Bilder

Copyright: BMW

Noch fährt der neue BMW Rennwagen M6 GT3 nur im Tarn-Look vor der eigenen Haustür. Rennfahrer Jörg Müller durfte jetzt auf der Teststrecke auf dem Gelände des BMW-Werkes Dingolfing die ersten Meter mit diesem Auto fahren. Richtig ernst wird es für das Rennauto aber erst 2016: Dann soll der M6 GT3 laut BMW in nationalen und internationalen Serien sowie bei traditionsreichen Langstreckenrennen antreten.

Jahrelange Erfahrung

„Das ist ein großer Moment für alle, die in den vergangenen Monaten intensiv und mit viel Leidenschaft an der Entwicklung des Fahrzeugs gearbeitet haben“, sagte BMW Motorsportdirektor Jens Marquardt. In den M6 GT3 fließen alle Erfahrungen ein, die der Münchner Autobauer in den vergangenen Jahren im Langstrecken- und GT-Sport gesammelt hat. „Wir liegen bei der Entwicklung sehr gut im Zeitplan und sind davon überzeugt, 2016 mit einem von Beginn an konkurrenzfähigen Paket auf die Rennstrecke zu gehen“, verriet Marquardt.

Was sagt der Profi?

Jörg Müller war mit der ersten Ausfahrt sehr zufrieden. Und was hält der Profi vom neuen Power-Paket? „Der Motor hat mich wirklich beeindruckt. Er ist stark und hat ein gutes Drehmoment, was für ein solches Auto wichtig ist.“ Er sei deshalb davon überzeugt, dass BMW Motorsport den Kunden mit dem M6 GT3 einen fantastischen Rennwagen anbieten wird.

Spezielle Sicherheitszelle

Angetrieben wird der BMW M6 GT3 vom 4,4-Liter-V8-Motor mit M TwinPower Turbotechnologie, der für den Renneinsatz modifiziert wurde. Er leistet über 500 PS – bei einem Fahrzeuggewicht von weniger als 1.300 Kilogramm. Weitere technische Merkmale sind das Transaxle-Antriebskonzept sowie ein sequenzielles Sechs-Gang-Renngetriebe. Das Chassis wurde im hauseigenen Windkanal fit für den Rennsport gemacht. Vor allem auf das Thema Sicherheit haben die Ingenieure großen Wert gelegt. Um die Rennfahrer des M6 GT3 bestmöglich vor den Auswirkungen eines Unfalls zu schützen, wurde eine spezielle Sicherheitszelle entwickelt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo