BMW

BMW mit neuer Tochtermarke für China
BMW mit neuer Tochtermarke für China Bilder

Copyright: hersteller

Die Bedeutung des chinesischen Automarktes würdigt BMW durch die Gründung einer chinesischen Tochtermarke für Elektroautos und Hybridfahrzeuge. Diese trägt laut „Left Lane News“ den Namen „Zhi Nuo“, was frei übersetzt „das Versprechen“ bedeutet. Der offizielle englische Name lautet „Zinoro“.

Die Vorstellung der Marke erfolgt auf der Guangzhou Motor Show (Kanton bei Hongkong) im November. Dadurch erhoffen sich die Münchner nicht nur steigende Verkaufszahlen im Reich der Mitte, sondern erhalten auch die Erlaubnis des chinesischen Staates, neue chinesische Produktionsstätten zu errichten. In diesen will BMW dann sowohl Zinoro-Fahrzeuge als auch BMWs vom Band laufen lassen.

Das erste Fahrzeug, voraussichtlich ein rein elektrischer Crossover, entsteht in Kooperation mit dem chinesischen Partner „Brilliance China Auto“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo