BMW R 1200 GS Adventure: Tauglich für die Weltreise

Die Preise stehen noch nicht fest. Der Zweizylinder-Boxermotor mit 72 kW/98 hat beim Drehmoment um 15 Prozent zugelegt, das jetzt 115 Nm bei 5500 Touren beträgt. Neu ist auch das Sechsgang-Getriebe, die Paralever und Telelever-Konstruktion wurde überarbeitet.
BMW R 1200 GS Adventure. Foto: Auto-Reporter/BMW
Der Tank fasst jetzt 33 Liter, ein neuer Windschild, breitere Fußrasten und die höhenverstellbare Sitzbank sollen für mehr Komfort sorgen. Für eine Enduro mit Weltreise-Qualitäten zählen robuste und praktische Befestigungsmöglichkeiten für das Gepäck zum absoluten Muss. Die R 1200 GS Adventure verfügt daher über eine großzügige und stabile Gepäckbrücke aus Edelstahl, die auch das auf Wunsch erhältliche Aluminium-Topcase aufnimmt.
Die neue R 1200 GS Adventure verfügt über sämtliche Ausstattungsmerkmale, die auch das Basismodell auszeichnen. Dazu zählen etwa die leichte Instrumentierung mit Info-Flatscreen, die Bordnetzstruktur in CAN-Bus-Technologie und die elektronische Wegfahrsperre. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 200 km/h, ABS ist optional lieferbar. (ar/sb)
26. Oktober 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW ID 5 GTX

Fahrbericht VW ID.5 GTX: Hardware mau, Software wow

Fahrbericht Ford F-150 Lightning: Der Gamechanger

Fahrbericht Ford F-150 Lightning: Der Gamechanger

Fahrbericht Genesis GV60: Der Elektro-Athlet

Fahrbericht Genesis GV60: Der Elektro-Athlet

zoom_photo