BMW

BMW-Rennfahrer als Autotester

auto.de Bilder

Copyright: BMW

Bitte Probefahren: Bei BMW werden die Serienfahrzeuge jetzt von den Rennfahrern auf Herz und Nieren geprüft. So testete der frühere Formel-1-Pilot und jetzige Tourenwagenfahrer Timo Glock den X6 M auf der Rennstrecke von Austin in Texas. Dort findet jedes Jahr der Große Preis der USA statt. Auf dieser Piste hatte Timo Glock bereits im vergangenen Jahr erste Test- und Abstimmungsfahrten mit dem X6 M absolviert.

Timo Glock ist überzeugt

Und wie fällt das Urteil des Fachmanns aus? „Der X6 M hat einen hohen Schwerpunkt und ein entsprechendes Gewicht, ist aber dennoch ein unheimlich agiles und schnelles Auto. Die Performance hat mich wirklich überzeugt“, erklärt Timo Glock. Kein Wunder, schließlich ist der BMW X6 M ein echtes Power-Paket. Die M-Techniker haben den schrägen Boliden mit 423 kW/575 PS und einem Top-Fahrwerk ausgestattet. Bereits bei 2.200 Umdrehungen entwickelt der Achtzylinder mächtige 750 Newtonmeter Drehmoment. Den Spurt von null auf 100 km/h erledigt der 2,3 Tonnen schwere Wagen in 4,2 Sekunden, und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 280 km/h.

Auch 2er Cabrio im Einsatz

In den kommenden Wochen werden auch die BMW-DTM-Fahrer Marco Wittmann, Augusto Farfus, Martin Tomczyk und Bruno Spengler in Austin vor Ort sein. Neben dem X6 M wird dann auch das neue BMW 2er Cabrio zum Einsatz kommen. Für die Profis ist das sicher eine willkommene Abwechslung vom Rennalltag. Zumal die „Winterpause“ im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) ein halbes Jahr dauert. Die neue Saison beginnt erst am 3. Mai in Hockenheim.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo