BMW

BMW setzt auch in Zukunft auf den Motorsport
BMW setzt auch in Zukunft auf den Motorsport Bilder

Copyright:

Der Motorsport wird auch nach dem Ausstieg aus der Formel 1 in Zukunft eine tragende Rolle bei BMW spielen. Der Vorstand hat eine Grundsatzentscheidung für die neu ausgerichtete Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) ab 2012 getroffen. Dazu müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, an denen der Dachverband ITR derzeit arbeitet. Eine endgültige Entscheidung soll im Jahresverlauf fallen.

Neues Aggregat

Für 2011 entwickelt BMW zudem einen 1,6 Liter Vierzylinder-Turbo-Motor mit Direkteinspritzung für den Einsatz in Meisterschaften nach dem neuen Super 2000-Reglement, allen voran der WTCC (World Touring Car Championshi). Für die Folgejahre wird ein neues Rennfahrzeug als Nachfolger des aktuellen BMW 320 si entwickelt. Wie das BMW Engagement in der Tourenwagen-WM über die Saison 2010 hinaus aussehen wird, entscheidet sich im Jahresverlauf.

Langstreckensport

Eine weiterhin wichtige Säule des künftigen Motorportprogramms sind die Einsätze mit dem BMW M 3 GT2 im Langstreckensport. Wie schon in der laufenden Saison wird BMW mit diesem Fahrzeug auch 2011 an den Start gehen. Die Marke wird außerdem seine Aktivitäten im Produktionswagensport in den kommenden Jahren ausbauen, so wie zuletzt mit dem Z 4 GT3.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo