Übernahme

BMW übernimmt Drive Now komplett

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

BMW übernimmt alle Anteile von Sixt am gemeinsamen Carsharing-Angebot Drive Now und wandelt das Unternehmen in eine 100-prozentige Konzerntochter um. Die Belieferung des Autovermieters mit Fahrzeugen der Marken BMW und Mini ist davon nicht betroffen.

Drive Now wurde 2011 als Joint Venture gegründet. Den Service nutzen über eine Million Kunden in 13 europäischen Städten. Die Flotte umfasst europaweit mehr als 6000 Fahrzeuge der Marken BMW und Mini, darunter auch elektrische BMW i3.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo