BMW/Mini

BMW und Mini – Probleme mit dem Beifahrersitz

auto.de Bilder

Copyright: BMW

Wegen Problemen mit dem Sicherheitsgurt des Beifahrersitzes ruft BMW jetzt den 2er Active Tourer, die 3er Limousine und Touring sowie das 4er Grand Coupe in die Werkstätten. Ursache sei ein fehlerhafter Sensor im Aufrollmechanismus. Von dem Rückruf sind insgesamt rund 4.600 Fahrzeuge der Produktionsphase 10. September 2014 bis 18. November 2014 betroffen.

Auch Mini betroffen

Auch bei BMW-Tochter Mini gibt es laut autoservicepraxis.de Ärger. Dort muss der Umlenkhebel der Lehnenverstellung am Beifahrersitz neu eingestellt werden. Das soll maximal eine halbe Stunde dauern und betrifft zweitürige Mini der Produktionsphase August 2014 bis Anfang September 2014; in Deutschland sind das rund 900 Fahrzeuge. Hintergrund ist das nicht vollständige Einrasten des Umlenkhebels.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo