Bocklet stellt neues Fernreisemobil Dakar 630 vor
Bocklet stellt neues Fernreisemobil Dakar 630 vor Bilder

Copyright: auto.de

Bocklet stellt neues Fernreisemobil Dakar 630 vor Bilder

Copyright: auto.de

Bocklet stellt neues Fernreisemobil Dakar 630 vor Bilder

Copyright: auto.de

Bocklet aus Koblenz hat ein neues Fernreisemobil auf Basis des neuen Iveco Daily 4×4 entwickelt. Der Dakar 630 wird zur diesjährigen „Abenteuer & Allrad“ in Bad Kissingen (11. bis 14. Juni 2009) vorgestellt. Das Fahrzeug ist 6,30 Meter lang und 3,20 Meter hoch. Für schweres Gelände verfügt der Daily 4×4 über Differenzialsperren (Vorderachse optional, Hinterachse serienmäßig).

Das speziell für den Offroad-Einsatz konzipierte Fahrgestell hat mit 5,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ausreichend Zuladung.

Aggregat

Der 3-Liter-Common-Rail-Turbodiesel hat eine Leistung von 130 kW / 176 PS und entwickelt 400 Nm [foto id=“69965″ size=“small“ position=“right“]Drehmoment. Der Iveco Daily 4×4 ist mit einem 6-Gang-Getriebe und einem Verteilergetriebe mit Splitter und Geländereduktion ausgestattet. So stehen insgesamt 24 Vorwärtsgänge und vier Rückwärtsgänge zur Verfügung.

Wohnen, Schlafen, Verstauen

Die Wohnkabine ist bewusst kompakt gehalten, um eine hohe Wendigkeit des Fahrzeugs im Gelände und in der Stadt zu erreichen. Sie ist 3,70 Meter lang, 2,05 Meter breit und erlaubt eine Stehhöhe von 1,95 Meter. Das Heckbett lässt sich per Auszug – über die Sitzgruppe hinweg – bis zu einer Liegefläche von 2 m x 1,40 m vergrößern. Unter dem Heckbett befindet sich ein von außen zugänglicher großer Stauraum. Mittig auf der Fahrerseite ist die Vierer-Sitzgruppe mit Alcantara –Bezug angeordnet.

Kochen, Kühlen, Stromversorgung

Das Fahrzeug verfügt über vier eingetragene Sitzplätze, alle mit Dreipunkt-Sicherheitsgurten ausgestattet. Hinter dem Fahrersitz befindet sich das Sanitärabteil, das mit Kassetten-WC, Waschbecken und Dusche ausgestattet ist. Rechts der Einstiegstür, hinter dem Beifahrersitz, ist der Kleiderschrank untergebracht. Links liegt der Küchenblock mit Dreiflamm-Kocher, Spüle und Abtropfbecken, 90-Liter-Kühlschrank und Backofen. Der Frischwassertank fasst 230 Liter, der innenliegende und beheizte Abwassertank ist 130 Liter groß. Eine Solaranlage mit 330 Watt sorgt unterwegs für zusätzlichen Strom.

Der Grundpreis mit Vollausstattung liegt bei 162 500 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Mai 3, 2009 um 6:57 pm Uhr

Dafür kann man ein Haus kaufen, welches man 365 Tage im Jahr bewohnt.

Gast auto.de

Mai 3, 2009 um 11:02 am Uhr

Viel zu Teuer, reine Abzockerei

Rudolf Dießenbacher

Mai 3, 2009 um 9:14 am Uhr

Egal, was das kleine Ding bietet – der Preis ist einfach nicht akzeptabel.

Die Kfz-Hersteller haben ohnehin alles Mass verloren……

Comments are closed.

zoom_photo