Borg-Warner baut neues Werk in Portugal auf

Borg-Warner baut neues Werk in Portugal auf Bilder

Copyright: hersteller

Borg-Warner errichtet ein neues Werk im Industriegebiet von Lanheses, Viana do Castelo, Portugal, das rund 50 Kilometer von der derzeit angemieteten Produktionsstätte in Valença entfernt ist.

Der Baubeginn erfolgte im August 2013 und soll 2014 abgeschlossen sein. Das neue, größere und hochmoderne Gebäude umfasst eine Fertigungsfläche von 15 000 Quadratmetern mit angrenzendem Platz für zukünftige Erweiterungen.

Hergestellt werden dort beispielsweise Abgasrückführungskühler (AGR-Kühler) und AGR-Rohre sowie Kontrollmodule von Glühkerzen für moderne Motoren mit verringertem Schadstoffausstoß. BorgWarner erwartet ein weltweites Wachstum bei AGR-Systemen von 21,2 Millionen Einheiten in 2013 auf 33,3 Millionen bis 2018.

Brady Ericson, President und General Manager, Borg-Warner Beru-Systems und Borg-Warner Emissions-Systems, nennt den Bedarf an fortschrittlichen Dieselkaltstartechnologien als Geschäftstreiber für Europa, wo 2014 die Euro-6-Norm in Kraft tritt.

Der Bau des neuen Werks in Portugal ist Teil von Borg-Warners Strategie, die Produktion seiner Dieselkaltstarttechnologien auszuweiten und gleichzeitig dem wachsenden Bedarf nach AGR-Technologien zu begegnen, die derzeit am Standort Valença gefertigt werden. Das Unternehmen plant, die momentane Produktion bis Anfang 2015 schrittweise nach Viana do Castelo zu verlegen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo