Bosch-Gruppe will in der Türkei weiter wachsen
Bosch-Gruppe will in der Türkei weiter wachsen Bilder

Copyright: auto.de

Ihre 100-jährige Präsenz in der Türkei feiert jetzt die Bosch-Gruppe. Für das weltweite Geschäft sei die Türkei ein wichtiger Fertigungs- und Exportstandort für das Unternehmen, sagte Franz Fehrenbach, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung, anlässlich einer Jubiläumsveranstaltung in Istanbul.

Seit der schwäbische Zulieferer 1973 die Produktion in der Türkei aufnahm, hat das Unternehmen hier 1,4 Milliarden Euro investiert, davon allein eine Milliarde im letzten Jahrzehnt. Von 2010 bis 2013 sind weitere Investitionen von fast 500 Millionen Euro für den Ausbau der Fertigungs- und Entwicklungsaktivitäten geplant, insbesondere für Diesel- und Benzineinspritztechnik.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo