Bosch integriert Sensoren in ESP-Steuergerät
Bosch integriert Sensoren in ESP-Steuergerät Bilder

Copyright: auto.de

Bosch hat im Mai 2008 die Fertigung einer Variante des Bremsregelsystems ESP gestartet, bei dem die Sensoren zur Messung der Drehrate und Querbeschleunigung in das Steuergerät integriert sind. Bislang wurden diese Sensoren in einem gemeinsamen Gehäuse separat im Fahrgastraum verbaut und über den Kabelbaum mit dem ESP-Anbausteuergerät verbunden.

Der erste Serieneinsatz der neuen Technik erfolgt im neuen Seat Ibiza.

Schwierigkeiten…

Für die Integration der Sensoren im Steuergerät wurden diese an die höheren Temperaturen im Motorraum angepasst. Außerdem musste verhindert werden, dass Vibrationen, die bei Eingriffen des Bremsregelsystems entstehen, das Sensorausgangssignal verfälschen. Ergebnis war eine schwingungsgedämpfte und schwerpunktoptimierte Dreipunkthalterung des Hydraulikaggregats. Diese stellt zudem sicher, dass auch die Fahrt auf extrem schlechten Fahrbahnen keinerlei Einfluss auf die Funktion des ESP haben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo