Bosch übernimmt AutoCrew

Bosch übernimmt AutoCrew Bilder

Copyright: auto.de

Der Bosch-Geschäftsbereich Automotive Aftermarket wird die AutoCrew GmbH Schweinfurt übernehmen. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der ZF Trading GmbH (Geschäftsfeld ZF Services).

Der Vertrag wurde am 18.2.2009 unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen. Die Übernahme von AutoCrew ist der Beginn einer weltweiten Kooperation von Bosch und ZF Services. Künftig werden Daten und technische Informationen sämtlicher ZF Services-Produkte in die Werkstatt-Informationssoftware Esitronic von Bosch eingepflegt. Zudem wird ZF bevorzugter Kooperationspartner für AutoCrew und den Bosch Car Service.

AutoCrew ist Konzeptgeber eines Full-Service-Konzepts für freie Kraftfahrzeug-Werkstätten. Aus verschiedenen Leistungsbausteinen können die Werkstätten ein individuelles Paket zusammenstellen – von der Technik über EDV und Betriebsführung bis hin zur Werbung. Europaweit ist AutoCrew Partner von rund 600 Werkstattbetrieben in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlanden, Polen, Tschechien und der Slowakei, davon in Deutschland allein rund 450.

Mit dem Erwerb von AutoCrew will der Bosch Geschäftsbereich Automotive Aftermarket sein Angebot im Bereich Werkstattkonzepte erweitern. AutoCrew wird zukünftig als separates Konzept zusätzlich zur Bosch Service-Organisation geführt. Beide Systeme werden weiterhin über ihren eigenständigen Markenauftritt verfügen. In den nächsten Jahren wird AutoCrew auch weltweit in den Märkten eingeführt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q7 50 TDI Quattro

Praxistest Audi Q7 50 TDI Quattro: Ruhiges Reisen ohne Schnörkel

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

zoom_photo