Brabus verschafft S-Klasse und Maybach 700 PS oder 900 PS
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Brabus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Brabus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Brabus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Brabus

Mit dem Facelift für die Mercedes-Benz S-Klasse wurden auch die AMG-Variante der Baureihe, der S 63 4Matic, sowie der Mercedes-Maybach S 650, überarbeitet. Brabus bringt den Vierliter-Achtzylinder-Biturbo des aktuellen S 63 auf 515 kW / 700 PS und auf ein maximales Drehmoment von 950 Newtonmeter (Nm) bei nur 3500 Umdrehungen pro Minute (U/min). Für den Maybach S 650 gibt es den Brabus 900 6.3 V12 Biturbo, der dem Luxusliner 662 kW / 900 PS und ein maximales Drehmoment von 1500 Nm verleiht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jeweils oberhalb 350 km/h.

Nichts was für die Bottroper Autotuner nicht geht

Die Brabus 700 und 900 Modelle können als Komplettauto auf individuellen Kundenwunsch gefertigt werden. Alternativ können Kunden, die bereits eines dieser Fahrzeuge besitzen, ihre eigene Luxuslimousine auch komplett oder schrittweise auf dieses Level umbauen lassen. Für beide Modelle bietet der Fahrzeugtuner Aerodynamik-Komponenten, Hightech-Schmiederäder und exklusives fine leather Interieur-Design. Wie alle anderen Brabus-Komponenten werden auch alle High-Performance-Varianten mit der Tuning-Garantie über drei Jahre und bis zu 100 000 Kilometer geliefert.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Brabus

Kraftstoffverbrauch, CO2 Emissionen und Effizienzklasse

Brabus 700 auf Basis S 63

kombiniert 8,9 l/100 km
CO2 Emissionen, kombiniert 203 g/km
Effizienzklasse  D

Mercedes-Maybach S 650 mit Brabus 900 6.3 V12 Biturbo

Hubraummotor kombiniert
CO2 Emissionen, kombiniert 279 g/km,
Effizienzklasse F.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo