458 MM Speciale

Brite lässt Ferrari-Einzelstück bauen
auto.de Bilder

Copyright: Ferrari

Ein individuell gestaltetes Fahrzeug wünschen sich viele Autofahrer. Die Hersteller reagieren darauf mit einer Vielzahl an Möglichkeiten, Serienfahrzeugen unter anderem mit unzähligen Farbkombinationen eine persönliche Note zu geben. Ein Brite geht jetzt einen Schritt weiter und lässt Ferrari einen 458 Speciale komplett umbauen und nach seinen Wünschen gestalten. Immerhin: Chassis und Fahrwerk bleiben unberührt. Dafür sind die Veränderungen am Blechkleid des italienischen 605-PS-Mittelmotor-Sportlers umso weitreichender. Die Karosserie für den "458 MM Speciale" wurde komplett in Handarbeit gefertigt, mit vorderen und hinteren Stoßfängern aus Carbon versehen und die Aerodynamik auf den Kopf gestellt - am deutlichsten sichtbar an riesigen seitlichen Lufthutzen hinter den Türen, die beim Original schlich nicht existent sind. Sie sorgen für zusätzliche direkte Kühlung des Motorraums. Das nun breitere Heck wurde entsprechend angepasst und mit einem geänderten Heckspoiler versehen, der den Abtrieb gleichmäßig ausbalanciert. Um das Gesamtbild abzurunden, sind die A-Säulen schwarz lackiert und lassen Windschutzscheibe und Seitenfenster quasi verschmelzen. Dazu gibt es modifizierte Front- und Heckleuchten, entwickelte Alufelgen sowie ein Upgrade des Audio-Systems und eine Lederpolsterung im Farbton Cioccolato mit weißen Nähten. Was der Brite für seine ganz individuell gestaltete bella macchina bezahlt hat, verrät Ferrari nicht.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Ferrari

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

Volkswagen Touareg R

Volkswagen Touareg macht auf Hybrid

Hyundai i20

Hyundai i20: Scharfes Teil unter den Stadtflitzern

zoom_photo