Bürstner – Mehr und weniger

Bürstner - Mehr und weniger Bilder

Copyright: auto.de

Averso Plus Bilder

Copyright: auto.de

Averso Plus Bilder

Copyright: auto.de

Brevio T600 Bilder

Copyright: auto.de

Bürstner Brevio Bilder

Copyright: auto.de

Mehr und weniger Bilder

Copyright: auto.de

Der Reisemobil- und Caravanhersteller Bürstner hat sein Portfolio für die kommende Saison überarbeitet. Das zur Hymer-Gruppe gehörende Unternehmen erweitert mit dem neuen rund 110.000 Euro teuren Luxus-Liner „Grand Panorama“ sein Reisemobilangebot nach oben. Den Einstieg in die mobile Reiselust markiert dagegen der komplett neu konstruierte kastenwagenähnliche Brevio zu Preisen ab 44.440 Euro. Auf Caravanseite konzentriert sich Bürstner zukünftig auf die zwei Baureihen Premio (ab 12.890 Euro) und Averso (ab 15.300 Euro) Letztere wird in insgesamt drei Ausbaustufen (Averso, Averso top, Averso plus) offeriert.

Grand Panorama – Ungewöhnliche Ein- und Aussichten

Der neue Grand Panorama ermöglicht ungewöhnliche Ein- und Aussichten. Die große, geschwungene Frontscheibe, die aus der Reisbusentwicklung stammt, ist ein Hingucker. Der Luxus-Liner wird in vier verschiedenen Modellen angeboten und baut auf dem Fiat Ducato auf. Zur Wahl stehen Aggregate von 96 kW/130 PS bis zu 130 kW7177 PS. Die Aufbaulängen reichen von 8,42 bis 9 Metern, die technisch zulässige Gesamtmasse variiert von 4,5 bis zu 5 Tonnen. Die Fahrzeugelektronik und Stromversorgung des Liners wird über ein modernes Bus-System gesteuert, für die Beleuchtung sorgen LED-Lampen. Dank des Doppelbodenkonzepts beträgt die Stehhöhe drei Meter. Bereits die i 830 G genannte „Basisversion“ bietet üppige Platzverhältnisse und verwöhnt die Passagiere mit Luxus satt. Die Top-Version i 920 G verfügt über ein großes Bad, das klar vom Schlaf- und Wohnbereich abgetrennt ist, sowie eine große L-Sitzgruppe mit Längsbank und Sideboard, eine geräumige Küche mit 160 Liter Kühlschrank und ein freistehendes Doppelbett. Interessenten müssen hier mindestens 120.400 Euro investieren. Bürstner rechnet damit, rund 250 Einheiten an die kauffreudige und solvente Kundschaft zu verkaufen.

Brüstner Brevio[foto id=“421994″ size=“small“ position=“right“]

Mit 300 Einheiten sind die Verkaufsziele für die neue Baureihe Brevio etwas höher. Sie zielt auf die Kunden, denen die üblichen Kastenwagen zu klein sind, die aber trotzdem ein Fahrzeug unterhalb der sechs Meter-Marke wollen. Der Brevio ist 5,99 Meter lang, kostet ab 44.440 Euro und will die Vorzüge eines kompakten Kastenwagens mit dem Raumangebot eines vollisolierten Teilintegrierten kombinieren. Er baut ebenfalls auf dem Fiat Ducato auf und wird mit Motoren von 85 kW/115 PS bis zu 130 kW/177 PS angeboten. Großen Wert legt man bei Bürstner darauf, dass die Wände sehr gut isoliert sind. Zudem will er durch eine Stehhöhe von 1,95 Metern, mit mehr Platz sowie einem abgetrennten Toilettenraum punkten. Die große, 2,10 Meter breite Heckklappe schwingt weit nach oben und erlaubt einfaches Beladen. Sie kann als Überdachung für das Gelände hinter dem Reisegefährt dienen.

Caravans stark reduziert[foto id=“421995″ size=“small“ position=“right“]

Stark reduziert hat Bürstner sein Caravanprogramm. Für die Urlaubssaison 2012/13 konzentriert man sich auf die zwei Baureihen Premio und Averso. Das Mittelklasse-Modell Averso (ab 15.300 Euro) wurde komplett innen und außen überarbeitet. Durch Leichtbau konnten 50 Kilogramm Gewicht eingespart werden. Insgesamt stehen hier sechs verschiedene Grundrisse zur Wahl. In der Version Averso top (ab 16.590 Euro) gehören u.a. der Aufbau in Glattblechausführung, Leichtmetallräder sowie eine gehobene Innenraumausstattung zum Serienumfang. Noch mehr Komfort bietet der Averso plus, der ab 16.570 Euro in der Preisliste steht. Hier sorgt zum Beispiel ein Hubbett für eine optimale Raumnutzung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

mercedes g-klasse

Mercedes-Benz G-Klasse Facelift fotografiert

zoom_photo