Bürstner startet Offensive für Teilintegrierte
Bürstner startet Offensive für Teilintegrierte Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net

Bürstner startet Offensive für Teilintegrierte Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net

Bürstner startet mit einer umfassenden Produktoffensive ins Modelljahr 2015. Dabei will des Unternehmen mit Sitz in Kehl seine führende Position bei den Teilintegrierten festigen. Bürstner bringt vier neue Reisemobil-Baureihen, eine neue Caravan-Baureihe und das Facelift eines weiteren Caravans. Kastenwagen baut Bürstner im kommenden Modelljahr nicht aus, sie sollen aber im Modelljahr 2016 wieder ins Programm aufgenommen werden. Trotz eines rückläufigen Marktes in Europa konnte Bürstner einen im Vergleich zum Vorjahr nahezu unveränderten Umsatz in Höhe von 270 Millionen Euro erzielen. Die Umsatzprognose liegt bei 280 Millionen Euro für die Saison 2015. 5300 Reisemobilen und 2400 Caravans sollen produziert und abgesetzt werden.

Für den Gesamtmarkt erwartet Giovanni Marcon, Geschäftsführer von Bürstner, geringere Veränderung, bestenfalls eine nur leichte Steigerung. In Deutschland wuchs der Reisemobilmarkt in den Monaten von September 2013 bis April 2014 um 4,9 Prozent. In diesem Markt konnte Bürstner ein überproportionales Zulassungsplus von 35 Prozent erzielen, obwohl der Sektor Kastenwagen praktisch nicht bedient wurde.

Für das Geschäftsjahr 2015 sind Investitionen in Höhe von 12,1 Millionen Euro vorgesehen. Das bedeutet eine erhebliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Zehn Millionen Euro sind für das Anlagevermögen vorgesehen, die restliche Summe soll als Händlerinvest direkt den Produkten zugute kommen.[foto id=“516404″ size=“small“ position=“right“]

Für die Stärkung der Position als Marktführer bei den Teilintegrierten wurden der Travel Van, Nexxo, Nexxo time und der Klassiker Ixeo time komplett neu entwickelt und aufgewertet. Der Nexxo time wurde als neue Baureihe im unteren Mittelpreissegment neu positioniert. Von außen weist bei allen Baureihen eine frischere Grafik auf den Modellwechsel hin. Auch der Cappuccino, der Dachbereich über dem Fahrerhaus, wurde aerodynamisch optimiert und gleitet nun mit weniger Widerstand durch den Fahrtwind und verursacht so geringere Windgeräusche.

Der Aufbau bei den Baureihen Nexxo und Travel Van wird nun als holzfreie Konstruktion gefertigt. Die hochstabile XPS-Bauweise aus Kunst-, Schaum- und Leichtmetallwerkstoffen ist wasserresistent. Der Aufbau wird obendrein verwindungssteifer und bietet bessere Wärmedämmung. Seit der vergangenen Saison sind alle Reisemobile von Bürstner mit dem hagelsicheren GfK-Dach ausgerüstet.

In der kommenden Saison bekommen alle Caravan- und Reisemobilbaureihen (ausgenommen Ixeo, Argos time und Argos), die bei einzelnen Modellen bereits eingeführte, Leichtbaubodenplatte, die ebenfalls aus GfK gefertigt wird. Je nach Modell und Grundriss liegt die Gewichtsreduzierung zwischen 50 und 80 Kilogramm. In Zeiten zunehmender Nachfrage nach Reisemobilen unterhalb der 3,5-Tonnen-Grenze ist dies ein wichtiger Grund für die Kaufentscheidung des Kunden. Beim Caravan erlaubt das Leichtbaumodul den Einsatz kleinerer Zugwagen mit geringerer Anhängelast und führt so zu weniger Verbrauch des Gespanns.

Die neue Generation der Reisemobile hat eine Service-Unit gemeinsam. Hinter einer abschließbaren Außenklappe verbergen sich alle relevanten Anschlüsse und Einfüllöffnungen der Wasser- und Stromversorgung. Die 230-Volt-Einspeisung findet sich hier ebenso wie der Einfüllstutzen für Frischwasser und die Ventile für Boiler- und Tankentleerung. Der Service an der Ver- und Entsorgungsstation oder am Stellplatz wird so nicht nur einfacher, sondern auch sauberer. Auch die Wartungsöffnung des Frischwassertanks ist durch diese Klappe gut zugänglich.[foto id=“516405″ size=“small“ position=“left“]

Bis auf den Travel Van verfügen künftig alle Modelle über eine XL-Eingangstür mit einer Breite von 70 Zentimeter. Die Premium Ausführung der XL-Tür hat zwei statt einem Verriegelungspunkt, verfügt über ein Fenster und ist serienmäßig mit einem integrierten Fliegenschutz ausgestattet. Die Integration in die Zentralverriegelung des Basisfahrzeugs wird als Option angeboten.

Für den Nexxo und Ixeo Time (außer Grundriss 685) wird optional ein Vario-Seat im Innenraum angeboten. Dieser ist rechts hinter dem Beifahrersitz positioniert. Ein einsteckbares Rückenlehnen-Element und ein Sicherheitsgurt machen aus der Kurzbank einen fünften, zugelassenen Sitzplatz für einen weiteren Passagier während der Fahrt. Neu ist außerdem die Ausstattung der teilintegrierten Baureihen mit einem 145 Liter (+40 l) fassenden Kühlschrank, der über ein elf Liter großes Frosterfach verfügt.

Bürstner bietet vier Sondermodelle an. Alle tragen den Namen Impulse und sind in der Viseo- und der Aviano-Baureihe zu finden. Sie verfügen über ein neues, sportlicheres Außendesign, einen aerodynamisch günstigerer Cappuccino, den verwindungssteifen Aufbau in holzfreier XPS-Bauweise, den GFK-Leichtbauboden (außer Ixeo), die Service-Unit als zentrale Versorgungs- und Wartungsstation, XL-Eingangstür mit 70 cm Breite, 145 Liter Hochkühlschrank mit Frosterfach und einen Vario-Seat mit Gurt für zusätzlichen Mitfahrer (für Nexxo und Ixeo time).[foto id=“516406″ size=“small“ position=“right“]

Das Reisemobilprogramm von Bürstner umfasst insgesamt zwölf Baureihen. Dazu gehören das Kompakt-Mobile Brevio (drei Grundrisse, Längen von 5,99 bis 6,38 Meter).

Die Teilintegrierten Reisemobile Travel Van (drei Grundrisse, Längen von 5,66 bis 6,99 Meter), Nexxo time (sechs Grundrisse; Aufbaulängen von 5,89 bis 6,99 Meter), Nexxo (sieben Grundrisse; Aufbaulängen von 6,79 bis 7,49 Meter), Ixeo time (fünf Grundrisse; Aufbaulängen von 5,99 bis 7,49 Meter), Ixeo (zwei Grundrisse; Aufbaulängen von 6,74 bis 7,39 Meter).

Zu den integrierten Reisemobilen gehört der Viseo (drei Grundrisse; Aufbaulängen von 6,96 bis 7,25 Meter), Aviano (drei Grundrisse; Aufbaulängen von 7,56 bis 8,41 Meter), Elegance (drei Grundrisse; Aufbaulängen von 8,12 bis 9,20 Meter) Grand Panorama (drei Grundrisse; Aufbaulängen von 8,42 bis 9,00 Meter).

Hinzukommen die Alkovenmobile Argos time (drei Grundrisse; Aufbaulängen von 6,48 bis 6,78 Meter) und Argos (ein Grundriss; Aufbaulängen von 8,86 Meter).

Alle Fahrzeuge nutzen den neuen Fiat Ducato als Basis.

Die drei Versionen des Travel Van bekommen den hochwertigen XPS-Aufbau mit gerundeten Dachkanten und ein sportiveres Außendesign. Das schwarze XL Skyroof-Dachfenster im Cappuccino reicht bis zur Frontscheibe, der Heckspoiler unterstreicht den dynamischen Anspruch der Baureihe. Für einen sportlicheren Look sorgen außerdem die bündig mit der Außenwand abschließenden hochwertigen Rahmenfenster . Hinzukommt eine geschlossene Garderobe im Eingangsbereich der drei Grundrisse, die auch als Sitzplatz im Wohnraum nutzbar ist. Der Travel Van bekommt keine XL-Tür, da diese vom Platzangebot her nicht verbaubar ist.

Der Nexxo time wird mit einem Preisvorteil gegenüber dem Nexxo angeboten, der durchschnittlich bei 4500 Euro liegt. Dennoch finden sich Ausstattungskomponenten wie die XL-Tür, die Service-Unit oder der 145-Liter-Kühlschrank serienmäßig an Bord.

Der Nexxo verfügt serienmäßig über Rahmenfenster und den XPS-Aufbau. Die gerundeten Dachkanten verleihen ihm in Verbindung mit dem ebenfalls serienmäßigen Heckspoiler und dem XL Skyroof im Cappuccino eine sehr dynamische Optik. Innen sorgt das neue Möbelkonzept mit gerundeten Oberschränken, in Verbindung mit der verbesserten Stehhöhe von 197 cm, für mehr Kopffreiheit. In allen Grundrissen kommt eine neu entwickelte Winkelküche in L-Form zum Einsatz.

Beim Ixeo time kann die Liegefläche des Hubbetts dank einer innovativen Gurtführung, geradlinig, vertikal und vor allem stufenlos abgesenkt werden. Dies ermöglicht die gleichzeitige Nutzung aller Schlafplätze an Bord. Wenn das Hubbett dagegen elektrisch bis in die niedrigste Stellung gefahren wird, schwebt es nur knapp über den Polstern der Sitzgruppe darunter. Dies ermöglicht Campern jeder Altersstufe einen höchstkomfortablen und sicheren Zugang. Trotz Hubbett misst die Stehhöhe im Ixeo time 198 Zentimeter.

Für die integrierten Reisemobile der Viseo Baureihe ist das Sondermodell „impulse“ bestellbar. Der Viseo i 690 „impulse“ wird mit exklusivem Zubehör wie dem Chassis-und Design-Paket aufgewertet, Leichtmetallräder und elektrische Fensterheber oder eine Markise sind weitere Details der Ausstattung. Eine eigene Grafik des Aufbaus kennzeichnet den Viseo i 690 „impulse“, sein Preisvorteil im Vergleich zum Serienmodell liegt bei 6895 Euro. Bei den drei Aviano-Modellen „impulse“ liegt die Ersparnis bei den drei ausschließlich mit weißem Aufbau angebotenen Grundrissen i 727, i 728 G und i 840 G bis zu 11 697 Euro.

Bei den Caravans hat Bürstner sein Angebot um den Premio Plus erweitert.

Die Premio Caravan Baureihe von Bürstner bekommt im neuen Modelljahr eine erhebliche Aufwertung. Überarbeitet wurden der Heckleuchtenträger und die äußerliche grafische Gestaltung, die den Premio an die Familienoptik des Averso anpasst. Zusätzlich ist der Ausstattungsumfang gewachsen. Der Frischwassertank mit 25 Liter Volumen gehört nun ebenso dazu wie etwa Stabilformstützen. Durch neue Beleuchtungskörper mit LED-Technik und Lederoptik gewinnt der Innenraum außerdem. Als Paket werden die Trumatherme, die Umluftanlage und eine Fliegenschutztür angeboten.

Als einziger seiner Klasse baut der Premio auf einem Leichtbauboden auf, der die Eigenmasse der Wohnwagen um rund 50 Kilogramm senkt. Eine Premiere feiert überdies der Premio plus. Der Premio plus 510 TK kann mit bis zu sieben Schlafplätzen aufwarten.

Der Premio 520 TK hat eine Aufbaubreite von 250 Zentimetern und bietet Schlafplätze für bis zu fünf Personen. Im Bereich des Etagenbettes gibt es zwei zusätzliche Kleiderschränke, die ihren Teil zum üppigen Stauraumangebot beitragen. Die Küche mit dem 142 Liter großen Hochkühlschrank, und ein französisches Bett mit separatem Toilettenraum und davor liegendem Waschbecken komplettieren den Grundriss.

Zum Caravan-Angebot von Bürstner zählen fünf Baureihen und das Sondermodell Averso nature. Der Premio ist in sieben Grundrissen (4,62 – 6,02 Meter), der Premio Plus ist in einem Grundriss (6,12Meter), der Averso ist in acht Grundrissen (5,00 – 6,41 Meter), der Averso Top ist in zehn Grundrissen (5,34 – 6,41 Meter) und der Averso Plus ist in drei Grundrissen (4,71 – 6,13 Meter) sowie der Averso nature in einem Grundriss (4,77 Meter) erhältlich. 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Nissan Qashqai Tekna+.

Vorstellung des Nissan Qashqai 1.3 DIG-T Tekna Plus

Volkswagen Tiguan Comfortline.

Der VW Tiguan 1.5 TSI Highline zieht an den anderen Vorbei

Aston Martin nimmt neue Fabrik für den DBX in Betrieb

Aston Martin nimmt neue Fabrik für den DBX in Betrieb

zoom_photo