ÖPNV

Bund zahlt Ländern mehr für den ÖPNV
Bund zahlt Ländern mehr für den ÖPNV Bilder

Copyright: Rheinbahn

Der Bund will die Zahlungen an die deutschen Bundesländer für den Öffentlichen Personennahverkehr im laufenden Jahr um 1,5 Prozent auf 7,4 Milliarden Euro erhöhen. Ein durch den Bund in Auftrag gegebenes Gutachten hatte 250 Millionen Euro mehr vorgesehen. Das geht laut der Pressestelle des Bundestages aus einer Anhörung des Ausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur hervor. Der Bundesrat verwies im Vorfeld sogar auf einen „nachgewiesenen Bedarf“ in Höhe von 8,5 Milliarden Euro für den ÖPNV und forderte eine entsprechende Anpassung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Golf GTI.

Fahrvorstellung VW Golf GTI: Nahezu perfekt

Noch leicht getarnt: Mercedes-Benz S-Klasse.

Mitfahrt Mercedes-Benz S-Klasse: Die neue Messlatte

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

Den Hyundai i20 gibt es ab 13.637 Euro

zoom_photo