Weiß ist in

Bunte Autos sind total out

auto.de Bilder

Copyright: www.carwow.de/mid

Den deutschen Autofahrern wird die Sache ganz offenbar zu bunt: Knallige Autolacke sind deutlich auf dem Rückzug, Grau, Schwarz und Weiß legen einen Siegeszug hin.

Speziell rote, grüne und gelbe Farbtöne finden immer weniger Liebhaber. Insgesamt wählen nur noch sieben Prozent aller Nutzer „bunte“ Lackierungen. Laut einer Marktanalyse von carwow dominiert aktuell die frühere „Un-Farbe“ Weiß mit 26 Prozent, gefolgt von Grau mit 25 und Schwarz mit 21 Prozent. Deutlich zu erkennen: Weiß ist vor allem bei den Kleinwagen und SUV sehr gefragt, während mit zunehmender Größe des Fahrzeugs auch die Tendenz zu dunkleren Tönen zunimmt. Nur im Sportwagensegment können sich auch knallige Farben wie Rot (18 Prozent) oder gar Gelb (4 Prozent) behaupten. Generell gesehen kann nur Blau, meist in royaler Ausführung, dem Weiß-Grau-Schwarz-Trend widerstehen – diese Lackfarbe überzeugt immerhin noch 14 Prozent der Autokäufer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Alfa Romeo Stelvio Veloce Ti: Italien auf die knackige Tour

Praxistest Alfa Romeo Stelvio Veloce Ti: Italien auf die knackige Tour

Grand_Cherokee_4xe

Jeep Grand Cherokee Plug-in-Hybrid

Fahrbericht Jaguar E-Pace PHEV: Gewichtiges Jungtier

Fahrbericht Jaguar E-Pace PHEV: Gewichtiges Jungtier

zoom_photo