Cadillac im Abo

Cadillac: Ein Abo fürs Auto

auto.de Bilder

Copyright: Cadillac

auto.de Bilder

Copyright: Cadillac

auto.de Bilder

Copyright: Cadillac

Cadillac öffnet seinen Kunden einen völlig neuen Zugang zur Modellpalette – und macht auch noch kulturell von sich reden. Im Mittelpunkt der aktuellen Aktivitäten namens “Book by Cadillac” steht ein extrem flexibles Auto-Abonnement.

Es wird zunächst innerhalb der nächsten sechs Monate als Pilotprojekt im Großraum München eingeführt. Und so funktioniert das neue Nutzungs-Modell: Teilnehmer haben nach Zahlung einer Monatspauschale jederzeit Zugang zu neun Modellen aus der Cadillac-Palette und zu den Sportwagen Chevrolet Camaro und Corvette. Sie können das gewählte Fahrzeug jederzeit nach Lust, Laune oder Jahreszeit wechseln, ohne Leasing-, Finanzierungs- oder Kaufverpflichtung und für einen beliebigen Zeitraum. Die Fahrzeuge werden von einem Concierge-Dienst an den gewünschten Ort gebracht und dort auch wieder abgeholt.

“In den USA, wo der Service in New York angeboten wird, hat er bereits großen Zuspruch erfahren”, heißt es bei Cadillac Europe. Begleitet wird Book by Cadillac von einer europaweit einmaligen Ausstellung namens “Letters To Andy Warhol” im ersten jemals außerhalb der USA eingerichteten Cadillac House neben dem Deutschen Museum in München. Unter anderem sind Exponate von Modeschöpfer Yves Saint Laurent, Rolling Stones-Frontmann Mick Jagger und dem Museum of Modern Art zu sehen. Das Cadillac House ist bis 27. August täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Mercedes Maybach GLS 600: Mit Stern, Schampus und Schmackes

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

zoom_photo