Übersee-Kontrahent

Cadillac XT6 Erlkönig
Cadillac XT6 Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Heute ist uns der brandneue Cadillac XT6 vor die Linse geraten. Dieser full-size SUV mit dritter Sitzreihe ist als Antwort auf den Mercedes-Benz GLS und den Audi Q7 zu verstehen. Er basiert auf der Chi-plattform und ist Bestandteil des C1TL-Programms, wie GM es intern bezeichnet. Mit dem Verlängerten Radstand soll sichergestellt werden, das auch Fahrgäste in der letzten Sichtreihe genügen Beinfreiheit bekommen.

Cadillac baut seine neue Designsprache mit dem XT6 weiter aus

Der XT6 ähnelt im Styling seinem kleinen Bruder, dem Cadillac XT5, nur etwas gestreckter, auch um den Charakter eines Premium-SUV zu unterstreichen. Er verfügt vorn über Einzelradaufhängung nach der Macpherson-Bauweise, sowie Fünf-Lenker Einzelradaufhängung am Heck, was dem Handling und dem Fahrkomfort zu gute kommen soll.

Für ausreichend Motorleistung sorgen die Epsilon Antriebstränge, gekoppelt mit einem 3.6-Liter-V6 Motor samt Direkteinspritzung. Zusätzlich ist eine Neuen-Stufen-Automatik Teil des Antriebs. Eine automatisches Start-Stop-System ist ebenfalls an Bord.

Sein Debüt soll der Cadillac XT6 auf der L.A AutoSshow in diesem Jahr feiern und im Mai 2019 ausgeliefert werden.

auto.de

auto.de. Copyright: auto.de

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

SWM Outlaw 125.

SWM bietet 125er-Klassikmodell an

Hyundai Ioniq Hybrid und Plug-in-Hybird (r.).

Modellpflege beim Hyundai Ioniq

BMW Group in Deutschland mit 2,5 Prozent im Plus

BMW Group in Deutschland mit 2,5 Prozent im Plus

zoom_photo