Urlaub oder Alltag

Camping-Ausbau für den Toyota Proace Verso

auto.de Bilder

Copyright: Toyota

Camping-Fahrzeuge haben derzeit Hochkonjunktur, doch der Einstieg ist teuer und schreckt viele Interessierte ab. Toyota hat diesen Trend erkannt und macht den Proace Verso zum Teilzeit-Reisemobil. So lässt sich die Großraum-Limousine sowohl als Alltagsfahrzeug als auch als mobiles Ferienhaus für zwei bis vier Personen nutzen.

Toyota Proace Verso – Der Camper für Einsteiger

Die Preise für den Proace Verso beginnen bei 35.300 Euro. Möglich macht das in einer ersten Stufe für zwei Reisende eine Camping-Box des Anbieters Ququq, die ein ausklappbares Doppelbett, einen Kocher, je zwei Wasserkanister und Schüsseln sowie zusätzlichen Stauraum in den Proace (Längen L1 und L2) integriert. Das Bett wird über den nach hinten geklappten Sitzen der zweiten Reihe befestigt. Die "Midibox" passt sowohl in die Fünfsitzer- als auch in die Siebensitzer-Variante - bei letzterer muss die dritte Sitzreihe allerdings ausgebaut werden. Sie ist direkt über die Toyota-Händler zum Preis von 2.790 Euro als Original-Zubehör bestellbar.

Zwei weitere Personen haben bei Bedarf im ebenfalls erhältlichen Dachzelt ARB Simpson III mit einer Liegefläche von 2,40 mal 1,40 Meter Platz. Es soll sich in 15 bis 20 Minuten aufbauen lassen und kostet 1.600 Euro plus 398 Euro für die benötigten Dach-Basisträger. Als weiteres Zubehör bieten die Toyota-Händler unter anderem Markisen des Herstellers Sunseeker für 299 bzw. 309 Euro an, die ebenfalls am Basisträger befestigt werden und erweiterbar sind. Ebenfalls im Angebot ist ein Camping-Set mit Tisch und zwei Stühlen für 99 Euro.

auto.de

Copyright: Toyota

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo