Camping-Urlaub – Deutschland bleibt günstig
Camping-Urlaub - Deutschland bleibt günstig Bilder

Copyright:

Deutschland bleibt günstig - die Preise in der Übersicht Bilder

Copyright:

Deutschland bleibt günstig Bilder

Copyright:

Camping in Deutschland bleibt weiter günstig. Im Durchschnitt müssen Urlauber für eine Übernachtung mit zwei Erwachsenen und einem Kind für den Stellplatz in der Hauptsaison inklusive Strom, Warmduschen und Kurtaxe 26,57 Euro bezahlen.

Das ist deutlich günstiger als der europäische Mittelwert von 34,30 Euro, wie der ADAC jetzt mitteilte. Preiswerter verweilen Familien lediglich auf Campingplätzen in Polen (19,97 Euro) und Ungarn (23,23 Euro). Allerdings sind die Preise leicht gestiegen. Vor zwei Jahren mussten Urlauber in Deutschland für die gleiche Leistung noch 25,45 Euro bezahlen.

Generell ist ein Campingurlaub am Atlantik und am Mittelmeer, aber auch im Norden teurer als im Binnenbereich. Spitzenreiter ist Italien mit durchschnittlich 44,61 Euro pro Übernachtung. Dahinter folgen Spanien (40,54 Euro), Dänemark (37,26 Euro) und Frankreich (37,16 Euro). Auch in Kroatien (36,38 Euro), den Niederlanden (33,61 Euro), Schweden (31,39 Euro) und Österreich (30,74 Euro) ist Campen teurer als in Deutschland. Große Preisunterschiede gibt es bei den teuersten Campingplätzen zudem zwischen der Haupt- und Nebensaison.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo